In Rekordzeit durchgebracht: Ein Bankomat für Götzendorf

1900 Behebungen pro Monat sind notwendig, damit die Kosten für die Betreibung des Automaten gedeckt sind.
  • 1900 Behebungen pro Monat sind notwendig, damit die Kosten für die Betreibung des Automaten gedeckt sind.
  • Foto: Marktgemeinde Götzendorf
  • hochgeladen von Maria Ecker

Seit dem 10. November steht den Götzendorfern im Durchgang beim Gemeindeamt neben der Poststelle ein Bankomat zur Verfügung stehen. Betrieben wird dieser von Payment Service Austria (ein Zusammenschluss mehrerer Bankinstitute). Für einen kostendeckenden Betrieb sind 1.900 Behebungen im Monat nötig. Wird diese Summe nicht erreicht, übernimmt die Gemeinde die Differenz. Nachdem der Gemeinderat dieser Lösung am 23. Oktober seine Zustimmung erteilte, hat die Gemeinde umgehend alle baulichen Maßnahmen in Rekordzeit gelöst.

Bürgermeister Kurt Wimmer freut sich über die rasche Abwicklung"Ich möchte mich für die tolle Unterstützung bei folgenden Personen aus dem Ort ganz besonders bedanken: Firma Pisarcik für die auch am Wochenende durchgeführten Bauarbeiten, Herrn Raphael Hiermann, Mitarbeiter bei A1, der rasch und unbürokratisch das nötige Equipment und die technischen Voraussetzungen für die Verkabelung schuf, Herrn Ing. Raimund Rezac, der die elektrischen Arbeiten übernahm, Amtsleiterin Doris Matijevic für die verwaltungsmäßige Abwicklung und die sehr kooperativen Mitarbeiter der Firma Payment-Service."

Somit konnte zumindest die durch die Schließung der Raika-Filliale entstandene Lücke rasch geschlossen werden. "Ich möchte Sie bitten, vom Bankomat im Ort auch regen Gebrauch zu machen, damit wir auf die angestrebten Behebungen kommen." so Bürgermeister Wimmer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen