Tierheim Bruck an der Leitha
Katzenmütter und Chihuahuas gerieten in Not (mit Video)

6Bilder

BRUCK/LEITHA. Tag für Tag betreuen die Mitarbeiter und Helfer im Tierheim Bruck ihre Schützlinge. Doch momentan herrscht Hochbetrieb. Sowohl Hundewelpen, als auch Katzenmütter mit ihren Jungen brauchen viel Verpflegung, Hingabe und Liebe. 

Katzen und Kitten

Zur Zeit leben etwa 50 Katzen im Tierheim Bruck und auf Pflegestellen. Es handelt sich um Mütter mit Kitten, Kätzchen ohne Mama und gefundene Tiere. Bei den gefundenen Katzen ist auffällig, dass es sich um junge, erwachsene Tiere handelt, etwa ein bis zwei Jahre alt. Vor allem die medizinische Versorgung der Kätzchen kostet viel Geld. Bei zwei Katern müssen die Zähne medizinisch versorgt werden, da sie offensichtlich Schmerzen haben. 

Chihuahuas in Not

Ein Fall von Animal Hoarding wurde im August im Waldviertel bekannt. 107 Chihuahuas haben bei einer Frau in einem Haus gelebt, mittlerweile ist die offizielle Zahl auf 150 Hunde gestiegen. Alle niederösterreichischen Tierheime haben sich bereit erklärt, Chihuahuas bei sich aufzunehmen. Das Tierheim Bruck hat eine Mutter mit zwei Welpen (einer ist leider mittlerweile an Organversagen verstorben), fünf Welpen und drei erwachsene Hündinnen bei sich aufgenommen. "Die Mutter kümmert sich sehr lieb um ihre neugeborenen Welpen, auch den Hündinnen geht es soweit gut. Bei den Hündinnen werden wir einen Ultraschall durchführen müssen, da eine Trächtigkeit nicht ausgeschlossen werden kann", berichtet Obfrau Anna Zwettler. Nele, ein Welpe, leidet an einer Stoffwechselstörung, weshalb sie sehr schnell unterzuckert. Sie war deshalb in der Tierklinik, wo sie zum Glück stabilisiert werden konnte. 

Anfragen zu den Chihuahuas können erst ab dem 1. Oktober 2021 entgegen genommen werden, da vorher der Gesundheitszustand abgeklärt werden muss.

Spendenaufruf vom Tierheim

Die notwendigen medizinischen Untersuchungen belasten das Budget des Tierheimes sehr. Tierfreunde können Spenden unter dem Betreff "Chihuahuas 2021" auf das Konto des Tierheims überweisen. Auch Futterspenden werden gerne entgegengenommen. Besonders dringend benötigt das Tierheim Kittennassfutter von Animonda Kitten Paté, Animonda Kitten, Royal Canin Kitten und Select Gold Mother and Kitten. Für die erwachsenen Katzen braucht das Tierheim  sehr dringend Gastronassfutter sowie Nassfutter von Carny, Animonda und NaturPlus. Auch Katzenstreu wird gerne entgegen genommen. Das Tierheim braucht auch dringend Hundefutter, da die Welpen alle zwei bis drei Stunden gefüttert werden müssen. 
"Rinti Junior und Rinti Huhn mögen sie und vertragen sie am besten. Damit es vor allem die Welpen kuschelig und warm haben, freuen wir uns sehr über Deckenspenden. Die Spenden können während unserer Öffnungszeiten abgegeben werden. Wir sind für jede Spende dankbar", bittet Anna Zwettler, Obfrau vom Tierheim Bruck um Hilfe. 

Spendenkonto
Tierheim Bruck/Leitha
Betreff "Chihuahuas 2021"
Konto-Nr: 24914682900
BLZ: 20216
Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl
IBAN: AT66 2021 6249 1468 2900
BIC: SPHBAT21XXX

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen