Wander- und Ausflugsziele - Stadtgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge, Bezirk Bruck/Leitha (NÖ)
NATURPARK "DIE WÜSTE" – Teil 5: Der Hauser Steinbruch

Titelbild: Der Hauser Steinbruch
24Bilder

Im heutigen Teil der Doku-Serie über den Naturpark Mannersdorf Wüste möchte ich gerne den Hauser Steinbruch vorstellen.
Der Ausgangspunkt für diese Wanderung ist abermals der Parkplatz beim Eingang zum Naturpark. Nach der Leopoldkapelle nimmt man die Abzweigung in Richtung Bäckertürl und Kalkofen Baxa. Nachdem man das Bäckertürl und den Steinbruch Baxa passiert hat, führt der Wanderweg geradewegs zum Hauser Steinbruch.

Der Hauser Steinbruch ist ein stillgelegter Steinbruch mit einer Länge von 1,57 Kilometern. An den Abhängen weist er höchst interessante Gesteinsformationen und Zerklüftungen auf. Da er schon lange nicht mehr in Betrieb ist, hat die ortsgegebene Vegetation bereits wieder von ihm Besitz ergriffen. Die vom höher gelegenen Wanderweg aus gemachten Aufnahmen lassen vermuten, dass der Steinbruch heutzutage für private Veranstaltungen und schamanische Ritualkreise frequentiert wird.

Der Rückweg verläuft am Mannersdorfer Steinbruch vorbei und zuletzt entlang der Klostermauer, die den gesamten Naturpark mit einer Länge von 4,5 km umschließt. Es bietet sich noch die Möglichkeit, durch die sogenannte Kaminlucke einen Blick hinunter in den Hauser Steinbruch zu werfen. Daraufhin geht es wieder zum Ausgangspunkt beim Eingang des Naturparks zurück.

Viel Vergnügen und liebe Grüße Silvia

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen