Umweltschutz
Naturschutzbund sucht Helfer für Pflegeeinsatz an der Alten Fischa

Das Europaschutzgebiet entlang der alten Fischa-Mäander beherbergt den Großteil der pannonischen Pfeifengraswiesen.
  • Das Europaschutzgebiet entlang der alten Fischa-Mäander beherbergt den Großteil der pannonischen Pfeifengraswiesen.
  • Foto: © Naturschutzbund NÖ/G. Pfundner
  • hochgeladen von Bianca Mrak

BEZIRK. Im Rahmen des "Schutzgebietsnetzwerk NÖ" widmet sich der niederösterreichische Naturschutzbund am 27. April wieder seiner jährlichen Biotoppflege an den Alten Fischaschlingen zwischen Gramatneusiedl und Ebergassing und somit der Erhaltung seltener und bedrohter Pflanzen- und Tierarten. Für diesen Pflegeeinsatz sucht der Naturschutzbund noch einige freiwillige Helfer.

Europaschutzgebiet "Feuchte Ebene"

Der Pflegeeinsatz findet im Bereich der alten Fischa-Mäander bei Neu Pischelsdorf im Europaschutzgebiet Feuchte Ebene - Leithaauen statt. Hier finden sich noch einige Vorkommen von Pfeifengraswiesen - einem heute selten gewordenen Feuchtwiesentyp. Sie beherbergen eine Vielzahl von bedrohten Pflanzen- und Tierarten, wie zum Beispiel die stark gefährdete Sibirische Schwertlilie oder die Feuchtwiesen-Prachtnelke. Beim Pflegeeinsatz geht es darum, eingewanderte Neophyten wie die Goldrute und das Drüsige Springkraut zurückzudrängen, um so die seltenen Feuchtwiesenarten optimal zu fördern. "Mit Unterstützung von Freiwilligen, die sich aktiv für den Artenschutz in ihrer Umgebung engagieren, kann es uns gelingen, die wertvollen Pfeifengraswiesen entlang der Alten Fischa dauerhaft zu erhalten", meint Mag. Gabriele Pfundner vom Naturschutzbund NÖ.

Maßnahmen im Schutzgebiet

Der Naturschutzbund NÖ führt im Auftrag des Landes Niederösterreich und in Zusammenarbeit mit der Energie- und Umweltagentur NÖ Managementmaßnahmen in Schutzgebieten Niederösterreichs durch. Die ehemals ausgedehnte Wiesenlandschaft im Europaschutzgebiet Feuchte Ebene - Leithaauen hat heute großflächig dem Ackerbau Platz gemacht, letzte Feuchtwiesenreste sind von Nutzungsaufgabe und Verbrachung bedroht. Der Naturschutzbund NÖ hat im Jahr 2016 Managementmaßnahmen zur Erhaltung und/oder Verbesserung des Zustandes der Wiesen entlang der Alten Fischa erarbeitet und setzt diese in Kooperation mit Gemeinden, Grundbesitzern und Landwirten sowie im Rahmen von Pflegeeinsätzen mit Freiwilligen laufend um. 
Anmeldung und Informationen: 0680/314 31 43
Wann: 27. April, von 10 bis 16 Uhr
Treffpunkt: Neu Pischelsdorf Süd beim Bahnübergang Fischastraße

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen