Corona-Krise
Neue Mittelschule Hainburg setzt auf "Distance-Learning"

Die Schüler vernetzen sich in der Corona-Krise online.
  • Die Schüler vernetzen sich in der Corona-Krise online.
  • Foto: NMS Hainburg
  • hochgeladen von Christina Michalka

Solange die Schulen geschlossen bleiben, vernetzen sich Schüler, Lehrer und Eltern der NMS Hainburg online zum Lernen und zum Informationsaustausch. 

HAINBURG.  Die Corona-Krise verlangt auch von den Schülern beim "Homeschooling" (zu Deutsch: Schule/Unterricht Zuhause) einiges ab. Von Zuhause aus zu arbeiten und zu lernen ist für viele anstrengender, als in die Schule zu gehen. Es erfordert von den Schülern ein hohes Maß an Konzentration und Disziplin, sich den Alltag selbst zu strukturieren und sich nicht ablenken zu lassen.

Schüler halten Online Kontakt

"Es ist wichtig, auch kleine Pausen einzubauen, denn nach den drei Wochen fehlen den Kindern die Pausengespräche sowie das Miteinander. In einigen Klassen werden zum Beispiel auch Videogespräche durchgeführt, was ich sehr begrüße, da es hier den persönlichen Kontakt gibt, der für uns alle so wichtig ist", berichtet Schulleiterin Bettina Schön.  Die Schüler der NMS Hainburg vernetzen sich über E-Mails, Zoom Calls und One Note mit den Lehrern und bekommen Feedback zu ihren bisher geleisteten Arbeiten. Die Eltern und Erziehungsberechtigten werden über SchoolFox von Direktorin Bettina Schön und den Klassenlehrern über den Arbeitsverlauf und die neuesten Informationen des Bundesministeriums informiert. Die Schüler können ihre Arbeiten jeden Vormittag im Vorraum der Schule abgeben beziehungsweise sich Material und Schulsachen holen. Ein Pädagoge ist stets anwesend. Die Direktion ist ebenfalls geöffnet. "Ich wünsche allen Kindern einen guten, motivierten Start in die Distance-Learning-Phase 2. 
Gemeinsam schaffen wir das!

" redet Bettina Schön
 den Schülern gut zu. (Anmerkung: Distance Learning = Lernen auf Distanz) 

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen