Wohnprojekt
Neue Wohneinheiten in Hof

In Hof am Leithaberge entsteht ein neues Wohnprojekt.
  • In Hof am Leithaberge entsteht ein neues Wohnprojekt.
  • Foto: WETgruppe
  • hochgeladen von Christina Michalka

HOF/LEITHABERGE. Die WETgruppe stellte in der Gemeinde Hof am Leithaberge am Scharfeckenweg ihr neues Wohnbauprojekt vor. Mehr als 800 Wohneinheiten befinden sich bei der WETgruppe pro Jahr im Bau.

Leistbares Wohnen

Als größter gemeinnütziger Bauträger des Landes engagiert sich die WETgruppe dafür, leistbares Wohnen für alle zu ermöglichen. Ob in der Zuzugsregion rund um Wien oder in entlegenen ländlichen Regionen: Dank jahrelanger Erfahrung, enger Zusammenarbeit mit Land und Gemeinden und dem nötigen Verständnis für die Wünsche der künftigen Bewohner werden maßgeschneiderte Wohnlösungen nach dem Prinzip der Gemeinnützigkeit geschaffen.

Projekt in Hof

Die Projektvorstellung für das Objekt in Hof am Leithaberge, Scharfeneckweg, fand am 07. Jänner 2020 im Beisein der Vizebürgermeisterin Karoline Gumpinger und Gerhard Schödinger, Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, statt.

Die Wohnhausanlage

Die WETgruppe errichte mit Mitteln der Niederösterreichischen Wohnbauförderung auf dem Grundstück in Hof am Leithaberge, Scharf-eneckweg, eine Wohnhausanlage mit insgesamt 19 Wohnungseinheiten. Davon sind 16 Mietwohnungen für „Junges Wohnen“. Die Wohnhausanlage wird in Niedrig-energiebauweise errichtet. Die Beheizung erfolgt mittels Wärmepumpe und Photovoltaik. Die Wohnungen haben jeweils eine Größe von rund 50 bis 75 Quadratmeter. Den Erdgeschosswohnungen sind Terrassen zugeordnet, alle anderen Wohnungen sind mit Balkonen ausgestattet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt freut sich nach zweimaliger Qualifikation nun auf ihren Einsatz bei den Olympischen Spielen.
5

Näher dran an Olympia
Niederösterreicher sind voll im ‚Olympia-Fieber‘

Der Countdown läuft und 15 niederösterreichische Sportler fiebern bereits ihren Einsätzen bei den Olympischen Spielen von 23. Juli bis 8. August 2021 entgegen. NÖ. Die Tullnerin Viktoria Wolffhardt bringt mit ihren erst 26 Jahren jede Menge internationale Erfahrung mit. Bereits 2010 sicherte sie sich die Kanutin die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur. Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte Viki im Juni 208 mit dem Europameistertitel im Canadier. „Es war ein...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen