Bruck an der Leitha
Stadt saniert Gewässer im Harrachpark

Stadtchef Gerhard Weil, Bauamt-Chef Harald Schiller und das Projektteam.
  • Stadtchef Gerhard Weil, Bauamt-Chef Harald Schiller und das Projektteam.
  • Foto: Stadt Bruck
  • hochgeladen von Christina Michalka

BRUCK/LEITHA. Die Stadt Bruck saniert in einem historischen Investitionsprojekt die Leitha-Arme im Harrachpark. „Nach Jahren der Vorbereitung und Erzielung der notwendigen behördlichen Genehmigungen, wurde heuer seit dem Frühjahr der erste Abschnitt in Angriff genommen“, berichtet Bürgermeister Gerhard Weil, der an der Baubesprechung vor Ort teilnahm.

Aktuell wird das ehemalige "Hafenbecken" nahe der Schloßmühlgasse ausgebaggert und von Schlamm befreit. Seit März 2021 wurden dabei rund 6.000 bis 7.000 Kubikmeter abgelagerte Sedimente aus diesem Bereich entfernt.

Fertig ausgebaggert wird das Hafenbecken im Herbst 2021 wieder eine Wassertiefe von rund zwei Metern aufweisen. Zukünftig soll es als "Ablagerungsbecken" von eingeschwemmten Sedimenten des zulaufenden Leithawassers dienen, um damit die Wasserläufe im Harrachpark selbst von Anlandungen zu verschonen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen