Ambitioniertes Budget mit sozialer Handschrift beschlossen

Richard Hemmer, Gerhard Weil und Finanzstadtrat Mag. Josef Newertal, mit dem neuen Voranschlag. 
  • Richard Hemmer, Gerhard Weil und Finanzstadtrat Mag. Josef Newertal, mit dem neuen Voranschlag. 
  • Foto: Stadtgemeinde Bruck/Leitha
  • hochgeladen von Maria Ecker

Der Gemeinderat beschloss in der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig das Budget 2018 samt Mittelfristplan. Bürgermeister Richard Hemmer wertet das als „Zeichen der guten und nachhaltigen Arbeit im Finanzbereich“. „Die Stadt hat seit 2014 knapp 20 Millionen Euro investiert und plant auch für 2018 wesentliche Investitionen wie zB im Bereich Straßenbau von 900.000 EUR oder auch im Bereich der Kindergärten. Für den neuen Kindergarten in der Burg sind nächstes Jahr knapp 1,5 Millionen Euro veranschlagt“, so Finanzstadtrat Josef Newertal. Wichtig seien aber auch kleinere Investitionen wie zB die Erneuerung der Flutlichtanlage und der Kabinen am Sportplatz in Wilfleinsdorf (25.000 EUR) oder das Wegreißen des ehemaligen Smutny Hauses (30.000 EUR) beim Gymnasium, so Hemmer. Für Newertal trägt das Budget eine soziale Handschrift – so finanziert die Stadt insgesamt 877 Ausbildungsplätze für Kinder in den Schulen, Kindergärten, Kleinkinderbetreuungen und Nachmittagsbetreuungen mit laufenden Ausgaben in Höhe von rund 3,3 Millionen Euro. Die Stadt hat im außerordentlichen Haushalt im Jahr 2018 Projekte in Höhe von 4,2 MEUR geplant. Das Volumen im ordentlichen Haushalt beträgt knapp 22,6 MEUR.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen