Homepage erleichtert Suche nach vermissten Tieren

LR Androsch mit C. Vladyka und G. Razborcan.
  • LR Androsch mit C. Vladyka und G. Razborcan.
  • Foto: Herbert Käfer
  • hochgeladen von Bianca Mrak

BRUCK. Seit dem Start der Homepage www.tiersuche.noe.gv.at vor einem Jahr wurden 1.200 Tiere registriert. Rund 25 Prozent fanden über diese Onlineplattform wieder zurück zu ihren Besitzern. Im Industrieviertel wurden durch die Tierheime Brunn, Bruck, Baden, Wr. Neustadt und Ternitz im Jahr 2016 481 Tiere verzeichnet. Davon 185 Hunde, 252 Katzen und 44 weitere Tiere wie Kaninchen oder Reptilien. "Jedes Jahr wird eine Vielzahl von Tieren vermisst. Das Land NÖ führt daher seit nunmehr einem Jahr – in Kooperation mit den NÖ Tierheimen - einen Internetauftritt, in dessen Rahmen die Suche nach dem verloren gegangenen Liebling unkompliziert und rasch unterstützt wird. "Rund 300 Tiere konnten niederösterreichweit bereits innerhalb weniger Tage wieder von ihren Besitzern in Empfang genommen werden", sehen der NÖ-Tierschutzlandesrat Maurice Androsch, LAbg. Gerhard Razborcan und LAbg. Christa Vladyka in der zeitgemäßen Plattform ein erfolgreiches Angebot an alle verzweifelten Tierfreunde, die in Sorge um ihre tierischen Gefährten sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen