Kids: 100 Prozent Bio

Innerhalb der nächsten drei Jahre soll es in den Kindergärten und Horten nur noch Bio-Lebensmittel geben.
2Bilder
  • Innerhalb der nächsten drei Jahre soll es in den Kindergärten und Horten nur noch Bio-Lebensmittel geben.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Sarah Wallmann

BRUCK/LEITHA (sawa). "100 Prozent Bio" lautet die Devise, die kürzlich im Brucker Gemeinderat beschlossen wurde.

Für die Kleinsten
Innerhalb der nächsten drei Jahre soll somit das Essen in den Kindergärten und Horten rundum pestizid- und gentechnikfrei sein: "Gentechnisch verändete Produkte sind ein Risiko für unsere Kleinsten. Die Chemie in unserem Essen kann Krankheiten verursachen", weiß Grünen-Gemeinderat und Initiator Roman Kral.

Frisch, regional, saisonal
Deshalb kommen künftig nur mehr frische, regionale und saisonale Lebensmittel auf die Teller der Kinder.

Keine Belastung für Eltern
Zusätzliche Kosten für die Eltern entstehen dabei keine: "Die Eltern werden nicht belastet", verspricht Kral, "durch den zentralen Einkauf für mehrere Insitutionen können trotz der Umstellung sogar Kosten eingespart werden."
Wie genau diese Umstellung verlaufen soll, daran arbeitet der Ausschuss momentan. "Lieferverträge und Essenslieferanten sollen zum frühestmöglichen Zeitpunkt neu ausgeschrieben und Bio als Kriterium aufgenommen werden", so Kral.
Auch andere Gemeinden sollen auf den Bio-Zug aufspringen: "Ziel ist es, dass die Kindergärten und Horte im ganzen Bezirk zu 100 Prozent mit Bio versorgt werden", wünscht sich Kral.

Innerhalb der nächsten drei Jahre soll es in den Kindergärten und Horten nur noch Bio-Lebensmittel geben.
"Auch unsere Umwelt profitiert davon", so Roman Kral von den Grünen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Haben bei dir schon Frühlingsgefühle eingesetzt oder bist du noch auf der Suche?
3

Single der Woche
Mit den Bezirksblättern die Liebe des Lebens finden

Du hast es satt allein zu sein? Willst nicht immer nur das fünfte Rad am Wagen sein, sondern deine zweite Hälfte finden, mit der du durch dick und dünn gehen kannst? Die Bezirksblätter können dir ganz kostenlos helfen.  NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus hat nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Suche nach dem richtigen Partner erschwert. Es gibt zurzeit keine Gelegenheiten zum Fortgehen, wo man Bekanntschaften machen kann.  Das Internet als Rettung?Viele melden sich daher bei diversen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen