NÖ-Bauordner kann am Gemeindeamt abgeholt werden

DI Gerald Stradner (eNu Regionsleiter Industrieviertel), LAbg. Bgm. Martin Schuster, GGR Heinz Blocher (Lanzendorf), UGR Christoph Reithofer (Petronell-Carnuntum), Bgm.in Silvia Krispel, , UGR Eveline Schraml (Beide Lanzendorf), Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger (Energie- und Umweltagentur NÖ), EGR Stefan Wolf, MSc (Schwadorf)
  • DI Gerald Stradner (eNu Regionsleiter Industrieviertel), LAbg. Bgm. Martin Schuster, GGR Heinz Blocher (Lanzendorf), UGR Christoph Reithofer (Petronell-Carnuntum), Bgm.in Silvia Krispel, , UGR Eveline Schraml (Beide Lanzendorf), Geschäftsführer Dr. Herbert Greisberger (Energie- und Umweltagentur NÖ), EGR Stefan Wolf, MSc (Schwadorf)
  • Foto: eNu
  • hochgeladen von Maria Ecker

BEZIRK. Die Auswahl des Grundstücks, die gewünschte Bauweise, der Energiestandard, die Finanzierung des eigenen Bauvorhabens und vieles mehr sind zentrale Fragen vor dem Bau der eigenen vier Wände. Um dabei eine bestmöglich Unterstützung zu bekommen, gibt es den neuen NÖ Bauordner der Energie- und Umweltagentur NÖ. Diesen stellen bereits über 250 Gemeinden in Niederösterreich ihren BürgerInnen zur Verfügung, davon alleine vier aus dem Bezirk Bruck an der Leitha.

Kostenlose Energieberatung und mehr

„Eine überlegte Planung zahlt sich aus, denn jeder Quadratmeter kostet Geld. Nehmen Sie sich für die Planung Ihres Traumhauses Zeit und lassen Sie sich von Profis beraten. Denn im Bauordner findet man neben guten Tipps auch einen Gutschein für eine firmenunabhängige Energieberatung“, erklären LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesrat Martin Eichtinger. Vor einigen Wochen wurde die 200.000 Energieberatung in Niederösterreich durchgeführt. „Damit haben wir bereits fast jeden dritten Haushalt in NÖ erreicht“, freut sich Pernkopf über diese beachtliche Bilanz. Dabei kommt ein Energieberater nach Hause und schaut sich genau an, wo Potential zum Energiesparen da ist. „Das bedeutet nicht nur weniger Energieverbrauch, sondern auch weniger Emissionen“, ergänzt der LH-Stellvertreter.

„Viele Entscheidungen, die man heute trifft, wirken noch Jahrzehnte nach. Besonders, wenn es um eine nachhaltige, kosteneffiziente und energiesparende Bauweise geht. Der NÖ Bauordner begleitet Sie auf diesem Weg. Er enthält wichtige Informationen rund um das Thema Neubau und Sanierung, Checklisten und Planungshilfen“, ergänzt Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich. Der NÖ Bauordner hilft bei der Auswahl des Grundstücks, Fragen zum Baurecht, der Planung, der Auswahl der beteiligten Unternehmen, der Abschätzung der Kosten und der Finanzierung.

Nähere Informationen und Bestellung


Ab sofort können Sie den NÖ Bauordner über Ihre Gemeinde beziehen: 
Bestellen Sie Ihr persönliches Exemplar bequem und kostenlos online unter www.energieberatung-noe.at/bauorder und holen Sie ihn anschließend am Gemeindeamt ab.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

EU Mandatar Lukas Mandl mit Videobotschaft!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 4 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen