Wirtschaft
Brucker Hochzeitsmesse findet wieder statt

Marianne Bastel, Stefan Breyer, Barbara Frey, Anita Pazderka, Andreas Pazderka, Regina Hartl und Moritz Gasser.
  • Marianne Bastel, Stefan Breyer, Barbara Frey, Anita Pazderka, Andreas Pazderka, Regina Hartl und Moritz Gasser.
  • Foto: MoMent Photographie
  • hochgeladen von Christina Michalka

"Ja, ich will" - Die Hochzeitsmesse kommt am Samstag, 17. und Sonntag, 18. Oktober 2020 ins Brucker Stadttheater. Der Eintritt ist frei.  

BRUCK/LEITHA. Für alle Ehepaare in spe, die sich Ideen für den schönsten Tag im Leben holen möchten oder schon inmitten der Hochzeitsplanung sind, findet nun die 12. Brucker Hochzeitsmesse "Ja, ich will 2020" statt. Obfrau Marianne Bastel berichtet von den vergangenen Messen: "Die Publikumsresonanz war wieder sehr groß und so geht das Erfolgskonzept nach einem Jahr Pause in seine 12. Runde." Am 17. und 18. Oktober bieten Aussteller im Brucker Stadttheater bei freiem Eintritt alles, was eine Hochzeit braucht. Als bewährte Location bildet das Brucker Stadttheater wieder den perfekten Rahmen für die „Ja, ich will“ 2020. Durch entsprechende Dekoration der Ausstellungsstände wird hier eine exklusive und zugleich persönliche Atmosphäre geschaffen.


Neugründung des Vereins


Zur Durchführung der Veranstaltung wurde der "Förderverein für Gewerbe & Handel Bruck/Leitha" dieses Jahr neu gegründet. Obfrau ist Marianne Bastel von Optik und Hörakustik Bastel und Stefan Breyer von Dietschy - Die Mode ist ihr Stellvertreter. Mit im Vorstand sind auch Barbara Frey (Bloom Wedding), Anita Pazderka (Brautmoden Hofer), Andreas Pazderka (Rechtsanwalt), Regina Hartl (Jeanny's Eventservice) und Moritz Gasser (Moment PHOTOGRAPHIE). Etwa 30 Aussteller laden zum Informieren und Gustieren rund um das Thema Hochzeit: Brautmoden, Herrenmoden, Floristen, Dekoration, Druck, Frisören, Fotografie, Tanzschule, Sänger, Schmuck, Torten, Weinbau, Catering und vieles mehr wird bei der Messe geboten.  "Mit der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha wurden im Vorfeld die derzeit geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen abgeklärt und ein Präventionskonzept erstellt. Dieses Konzept sieht unter anderem Maskenpflicht, Abstands- und Hygieneregeln sowie ein Leitsystem im Ausstellungsbereich vor, sodass die Gesundheit der Besucher und die der Aussteller ausreichend geschützt ist. Ein COVID-19 Beauftragter ist vor Ort", berichtet Obfrau Marianne Bastel.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen