Wirtschaft in Wildungsmauer
Der Pionier hat das Virus im Visier

Christina Eremit präsentiert die Gesichtsvisiere.
  • Christina Eremit präsentiert die Gesichtsvisiere.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Christina Michalka

Eremit Display aus Wildungsmauer produziert seit Corona Gesichtsvisiere

WILDUNGSMAUER. Als das Coronavirus um sich griff, war der Bedarf an Schutzvisieren plötzlich sehr hoch. Eremit Display hat aus der Not eine Tugend gemacht und im Frühjahr seine Produktion umgestellt.

Produktpalette umgestellt

Die Firma Eremit aus Wildungsmauer fertigt für gewöhnlich Sonderprodukte aus Acrylglas, Plexiglas sowie Polycarbonat. Die Produktpalette umfasst die Herstellung von Displays, Halterungen und Aufstellern aller Art. Doch in der Coronakrise musste das Unternehmen seine Produktpalette kurzfristig umstellen. Geschäftsführer Bernhard Eremit war gleich zu Beginn der Corona-Einschränkungen mit dem Bedarf konfrontiert und berichtet: "Unser Familienunternehmen wurde vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Unser Kerngeschäft ist sozusagen über Nacht weggebrochen. Ein befreundeter Arzt aus dem Krankenhaus Hainburg hat mich gefragt, ob ich ihm nicht einige Schilder herstellen kann, da der Bedarf an Gesichtsschutzvisieren besonders im medizinischen Bereich groß sei."

Visier entwickelt

Innerhalb kürzester Zeit hat sich ein regelrechter Hype um die Gesichtsvisiere entwickelt. Um schnell auf den plötzlichen Bedarf reagieren zu können, musste Eremit improvisieren und entwickelte so das einfache Konzept für das am Kopf zu tragende Schutzschild mit einer Schaumstoffhalterung, die an der Stirn des Trägers anliegt. Somit ist der Schutz auch für Brillenträger gut geeignet. Die Gesichtsvisiere sind vor allem am Arbeitsplatz in der Medizin, in der Gastronomie und im Handel von Vorteil. Durch das Visier sind Mimik und Gesicht sichtbar sowie sprechen und atmen sind angenehmer für den Träger. Das Familienunternehmen im Bezirk hat in der Krisenzeit hohe Flexibilität, Team- und Erfindergeist bewiesen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen