Hainburgerin inspiriert Jung und Alt zum Selbstrestaurieren

2Bilder
  • Foto: www.thephantasyhome.com
  • hochgeladen von Maria Ecker

(dsh). Seit sie denken kann, ist die gebürtige Slowakin Marcela Mulser Sammlerin und Retterin alter Schätze. Zwei Jahrzehnte in der Gastronomie tätig, hat eine simple Onlinebestellung ihr Berufsleben in neue Bahnen gelenkt. „Ich habe schon immer mit Leidenschaft alte Möbel wieder auf Vordermann gebracht. Die dazu erforderlichen Restaurationstechniken hat mir einst mein Opa beigebracht“, berichtet die 41-jährige zweifache Mama, die seit mittlerweile vierzehn Jahren in Hainburg lebt.

Mulser liebt es, auf Dachböden nach alten Schätzen zu stöbern und alte Sachen zu retten. „Da ich aber speziell beim Abbeizen den Gestank von Lack hasste, war ich ständig auf der Suche nach Alternativen“, erklärte sie dem NÖ Wirtschaftspressedienst. Da entdeckte sie die Farben der Oxforder Künstlerin Annie Sloan, die ausschließlich ökologische Produkte erzeugt. „Bei ihren Dekorationsfarben ist kein Abbeizen, kein Abschleifen und keine chemische Behandlung des jeweiligen Möbelstückes mehr nötig. Und genau wegen Annies Chalk Paint habe ich mich dazu entschlossen, mich selbständig zu machen.“ Das war 2013.

„Ich habe die Farben als erste Händlerin nach Österreich gebracht, und meine Kunden legen großen Wert auf meine Ideen und meinen Rat“, sagt Marcela Mulser. So findet man sie jeden Tag mit Kopfhörern und mit einer vollgekleckerten Schürze in ihrer Werkstatt, die an ihr Einrichtungsgeschäft angrenzt. Chalk Paint ist besonders einfach und flexibel zu verarbeiten und kann auf den meisten Oberflächen verwendet werden, von Holz bis Metall und mattem Kunststoff bis zu Terrakotta – sowohl drinnen, als auch draußen. „Chalk Paint Farben sind auf Wasserbasis produziert, ungiftig, atmungsaktiv und können auch für Spielzeug und Kindermöbel verwendet werden“, erklärt Mulser, die auch Workshops abhält.

Als bekennende Gegnerin der Wegwerfgesellschaft erweckt sie gerne alte Möbel wieder zum Leben. „Ich kann es einfach nicht ausstehen, wenn alles weggeschmissen wird. Denn man kann für wenig Geld und mit ein wenig Geschick vieles wieder neugestalten. Do it yourself ist keine Kunst, wenn man die richtigen Materialien dazu hat“, sagt sie. Selbständig zu sein, betont sie, sei nicht leicht, aber sie würde es garantiert nochmals machen. „Denn das Feedback, das ich von meinen Kunden bekomme, ist toll. Fast alle meine Kunden sind schon zu Freunden geworden, weil sie meine Liebe zu alten Sachen teilen.“

Im neuen Jahr möchte Marcela Mulser ihre Produktpalette erweitern. Sie wird neue, ebenfalls ökologische Farben einer kanadischen Firma sowie Schablonen aus Amerika in ihrem Geschäft in Hainburg am Haydnplatz 1 anbieten. Was sie sich wünscht? „Dass ich von meinem Hobby, das ich zum Beruf gemacht habe, auch weiterhin leben kann und noch recht viele nette Leute kennenlernen, denen ich Tipps zum Verschönern ihrer eigenen vier Wände geben kann.“

www.thephantasyhome.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen