Hohe Auszeichnung für Weingut Taferner

Franz Taferner mit Tochter Karoline und J. Mikl-Leitner.
  • Franz Taferner mit Tochter Karoline und J. Mikl-Leitner.
  • Foto: LK NÖ / E. Marschik
  • hochgeladen von Bianca Mrak

GRAFENWÖRTH/GÖTTLESBRUNN. Die von der Landwirtschaftskammer NÖ initiierte Landesweinprämierung, die heuer in Grafenwörth abgehalten wurde, erfreute sich zum 30. Jubiläum immer größerer Beliebtheit. Auch heuer wurden wieder Rekorde gesprengt. Insgesamt stellten sich 861 Betriebe mit 4.812 Weinen dem Urteil einer Fachjury. Einer der 17 Landessieger ist das Weingut Taerner aus Göttlesbrunn.

Weingut mit Geschichte

Seit 1780 ist befindet sich das Weingut Taferner in Familienbesitz, regelmäßig überzeugt der Traditionsbetrieb mit seiner überragenden Qualität und heimst Auszeichnungen für seine Weine ein. Franz Taferner nahm die diesjährige Prämierung von LH Johanna Mikl-Leitner und Höfleins Bürgermeister Otto Auer, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer, entgegen. Mit "Tribun 2015", einem Cabernet Sauvignon, gewann Taferner den 1. Platz in der Kategorie "Sortenvielalt Rot".

Orientierungshilfe

Die durch die Landesweinprämierung ausgezeichneten Weine erhalten das Landessieger-Siegel, dieses stellt eine Orientierungshile in Sachen Qualität dar. Das Weinjahr 2016, welches heuer bewertet wurde, war geprägt von launischem Wetter und einer Achterbahn der Gefühle auf Seiten der Winzer. Frostschäden im Frühling, Dauerhitze im Sommer konnten dem Ergebnis aber dennoch nichts anhaben - die Weine fielen so gut aus wie schon lange nicht mehr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen