29.06.2015, 12:28 Uhr

"KRAFTQUELLE FAMILIE" - Gemeinsam gestärkt in die Zukunft gehen

Petronell-Carnuntum: Familie als unsere Kraftquelle | Die Familie ist der Grundstein in unserer Gesellschaft. Und gerade in der heutigen Zeit und besonders in den Industrieländern, sind viele Familienverhältnisse nicht mehr in Ordnung.
Daher kann man sich jetzt durchaus die Frage stellen: "Wie wichtig und
erhaltenswert ist die Familie noch für den Menschen?". Wie das folgende Sprichwort besagt: "Wo kein Wille da auch kein Weg". Aus diesem Grund möchte ich mit meinem Beitrag - "Kraftquelle Familie", einige Lösungsvorschläge anbieten.

Die Wissenschaft sagt: Der Mensch ist in der Materie und in mentalen Feldern, das heißt in Gedankenfeldern eingebettet. Auch ist der Mensch mit allen mentalen Feldern seiner gegenwärtigen Familie und mit seiner vergangenen Familie (Ahnen) verbunden. Die Verbindung ist über die Resonanz umso enger, je ähnlicher sich die Mitglieder sind, das heißt bei einer Familie ist die Resonanz höher als zwischen zwei Menschen unterschiedlicher Kulturen. Darum ist die Verbindung des Menschen zu seiner Familie so wichtig, weil dort der Grundstein seiner mentalen Stärke und seiner Herzenskraft gelegt wird.

Auch sollte uns klar sein, ohne vernünftiges Handeln in der Familie, wird in Zukunft die "Kraftquelle Familie“ nicht mehr bestehen bleiben können. Man sollte beachten, das innerhalb der Familie die mentale Stärke und die Herzenskraft unterschiedlich entwickelt ist. Metaphorisch gesagt: „Die Kette ist so stark wie sein schwächstes Glied“. Daher wäre es vorteilhaft, wenn die stärkeren Familienmitglieder - die mit mehr Familiensinn ihren schwächeren Familienmitgliedern helfen, damit die Wurzeln der Familie gekräftigt werden und gesund bleiben.

Um dass umzusetzen und bewerkstelligen zu können sollte man in der Familie gegenseitig Rücksicht nehmen (beim Schwächeren mehr als beim Stärkeren). Dabei ist zu berücksichtigen, wie ist mein Verhalten (Charakter) gegenüber der Familie und sich zu fragen was kann man Vernünftiges für die Familie beitragen, damit die "Kraftquelle Familie" gestärkt werden kann.

Der positive Energieaufwand den man für die Familie aufbringt, ist sicher für die Zukunft der Familie eine gute Investition. Denn ein jeder mit Familiensinn weiß, dass uns emotional nichts mehr bewegt, als wenn in der Familie positive oder negative Ereignisse stattfinden. Darum ist es auch gerechtfertigt sein Bestes für die Familie zu geben.

Ich weiß, das kann eine große Herausforderung sein.

Damit man sich körperlich, geistig und seelisch nicht überfordert, biete ich verschiedene Möglichkeiten mit meinem Angebot (siehe → www.neue-heilenergie.at und #NeueHeilenergievonGeraldSutter) an, wie zum Beispiel: Kraftplätze der Neuen Heilenergie, Meditation, Bachblütentherapie Neu, usw., um sich wieder zu erholen, neue Kraft zu schöpfen und wieder in seine Mitte zu kommen - Harmonie bzw. Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele.

In weiterer Folge, um den Zusammenhalt in der Familie zu stärken empfehle ich: gemeinsame Familienspaziergänge, gemeinsames Familienessen, gemeinsame Familienspiele, usw.

Zusammenfassend gesagt, wenn wir diese Lösungsvorschläge annehmen und anwenden, dann ist es auch möglich eine starke Familie zu werden und gemeinsam die Herzenskraft zu erhöhen, um besser für die ganzen
Herausforderungen des Lebens, gewappnet zu sein. Denn,

''Aus einer gesunden Familie können weitere gesunde Familien gegründet werden''.

(Gerald Sutter)

Besuchen Sie mich auf meiner Webseite und Erfahren Sie mehr über meine Arbeit: www.neue-heilenergie.at

(Verantwortlich für den Inhalt: Gerald Sutter • Diplomierter Mental- und Kindermentaltrainer und Energietrainer • Neue Heilenergie.AT ©2015)
Buchverzeichniss: Das Mentalprinzip (Jürgen Karsten)

Lesen Sie auch:

Kraft- u. Heilquellen

MEINE FACEBOOK-SEITE: "NEUE HEILENERGIE VON GERALD SUTTER". Alles an einem Ort mit den folgenden Apps: Twitter, Google+, Youtube, und vieles mehr.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
180.793
Alois Fischer aus Liesing | 14.11.2016 | 19:24   Melden
1.195
Gerald Sutter aus Bruck an der Leitha | 16.11.2016 | 17:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.