22.05.2017, 15:43 Uhr

Acht Jahre Wochenmarkt in Bruck

Karina Pfolz, stets gut gelaunt, mit ihrem Olivenöl.

Der Brucker Wochenmarkt etablierte sich in den vergangegen acht Jahren zur Schmankerl-Institution.

BRUCK/L. Bio, Ab Hof, regionale Schmankerln, Spezialitäten aus aller Welt und Kunsthandwerk finden einen gemeinsamen Nenner im Brucker Wochenmarkt. Jeden Samstag bieten die Marktfahrer ihre Waren an. Letzten Samstag feierte der Markt sein 8-jähriges Bestehen am Brucker Hauptplatz mit Gewinnspiel und Verkostungen.

Trend zur Regionalität

Dem allgemeinen Trend zu Bio und Regionalität folgt der Markt jedenfalls bereits seit Jahren. Entsprechend vielfältig das Angebot. "Egal, ob man Eier, Salat, Blumen, Honig, Käse, Olivenöl, Wein und Schnapps oder Fleisch und Wurstwaren sucht. Der Wochenmarkt bietet eine breite Palette an Produkten an, die zumeist aus der Region stammen", so Werbegemeinschaft Bruck-Obfrau Marianne Bastel.

Spargel und Wachteleier

"Der Spargel aus dem Marchfeld ist hier von einzigartiger Qualität und Frische, er wurde erst gestern geerntet", schwärmt Rositta Köpplinger, Gattin von WK-Obmann Klaus Köpplinger. Am Stand von Familie Schäfer aus Maria Ellend werden auch Wachteleier angeboten, sie besitzen ein einzigartiges und feines Aroma. Am Stand von Graf-Gemüse, der jüngste "Zuwachs" am Brucker Wochenmarkt, leuchten die saftigsten Paradeiser in Bruck - auch die Preise können sich durchaus sehen lassen, ein Kilo kostet rund drei Euro, also sogar günstiger als in manchem Supermarkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.