16.11.2016, 11:52 Uhr

Der "Sportclub" der Superlative in Scharndorf

SCHARNDORF. Am Wienerweg 6 auf dem Bankerl wurde der Grundstein fürs Sautrogrennen am Scharndorfer Löschteich gelegt. Im Prinzip hat Scharndorf das erste Sautrogrennen einem Zuagrasten (pickabliebanan Bauernlehrbuam), aber mittlerweile Ur-Scharndorfer (Zarka Ernst) zu verdanken, der im Jahr 2004 aus seinem Heimaturlaub aus dem tiefsten Burgenland (Oberwart) mit der versponnenen Idee eines Sautrogrennens zurückkam. Da es in Scharndorf viele gibt, die solche versponnenen Ideen mit Leidenschaft weiterspinnen, hat am 28. August 2004 das erste Scharndorfer Sautrogrennen am Löschteich stattgefunden. Der Reinerlös wurde der St. Anna Kinderkrebsforschung gespendet. Es hat dann zwar noch einige Zeit gedauert, aber am 28.07.2005 fand die Gründungsversammlung des Sautrog Renn Clubs Scharndorf statt. Inzwischen ist dieses Event so erfolgreich, dass zum heurigen 13. Sautrogrennen bereits über 30.000 Euro gespendet werden konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.