25.05.2017, 19:08 Uhr

Haft für zwei Ganoven

Ursula Heber: Verfahrenshilfeverteidigerin von Patrick P. (Foto: mr)

Ein Slowake (33) und ein Schweizer (28) begingen Seriendiebstähle in den Bezirken Bruck und Neusiedl.

BEZIRK BRUCK/KORNEUBURG (mr). Zwei Seriendiebe, die alles klauten, was nicht niet- und nagelfest war, mussten sich vor Gericht verantworten.

Haupttäter: Neun Vorstrafen

Haupttäter war eindeutig der slowakische Angeklagte, der in seiner Heimat auf stolze neun Vorstrafen zurückblicken kann, zuletzt im August 2016 aus der Strafhaft entlassen wurde und unverzüglich sein Unwesen in Österreich fortsetzte bis er am 13. Oktober auf frischer Tat ertappt und festgenommen wurde.
Die Straftaten wurden schwerpunktmäßig im Raum Bad Deutsch-Altenburg, Hainburg, Wolfsthal begangen, gelegentlich auch im Bezirk Neusiedl (Edelstal, Kittsee).
Die Beute bestand vorwiegend aus Autoradios, Elektro- und sonstigen Werkzeugen und Fahrrädern. Auch Münzstaubsauger von Tankstellen gerieten ins Visier der Ganoven.

Beute in Slowakei verkauft

Die Beute verscherbelte Jan V. am Schwarzmarkt in der Slowakei. Der im Bezirk Bruck wohnhafte Patrick P. war nur bei einem Teil der Straftaten dabei, er fungierte als Chauffeur und stand Schmiere, während Jan V. die Diebstähle, teils durch Einbruch, beging.
Während Jan V. eine unbedingte Freiheitsstrafe von drei Jahren ausfasste, kam Patrick P. mit einem Jahr Haft davon, deren Vollzug für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.