02.07.2017, 19:02 Uhr

Lenkerin landete auf den Gleisen

(Foto: Foto: Huber)
FISCHAMEND. Am 25. Juni war eine 33jährige Wienerin mit ihrem PKW Richtung Klein-Neusiedl unterwegs. Das Auto der jungen Frau kam auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug kam von der Straße ab und überschlug sich. Auf den dort verlaufenden Schienen kam der Wagen schließlich auf dem Dach zu liegen. Nachkommende Autofahrer, die den Unfall mit angesehen hatten, eilten der Lenkerin zu Hilfe und verständigten die Rettung. Die Unfalllenkerin hatte Glück im Unglück. Den Zeugen gelang es die Frau aus dem Fahrzeug zu befreien. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Fischamend barg das total zerstörte Fahrzeugwrack. Die Eisenbahnschinen wurden bei dem Unfall nicht beschädigt und auch der Schinenverkehr war nicht beeinträchtigt worden. Laut ÖBB musste lediglich das Gleisbett neu aufgeschüttet werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.