27.10.2017, 12:15 Uhr

Mutmaßlicher Bankräuber von Moosbrunn verhaftet

Mutmaßlicher Bankräuber von Moosbrunn verhaftet (Foto: LPD NÖ)
MOOSBRUNN/KORNEUBURG. Am 20. Oktober wurde ein Bankinstitut in Moosbrunn überfallen, die Bezirksblätter berichteten. Nur fünf Tage später konnte der mutmaßliche Täter ausgeforscht und verhaftet werden.

Die Raub- und Tatortgruppe des Landeskriminalamtes NÖ führte die Ermittlungen gemeinsam mit den Pollegen von der örtlichen Polizei durch. Die Erhebungen konzentrierten sich dabei auf einen 29-jährigen, bereits einschlägig vorbestraften Österreicher aus dem Bezirk Korneuburg. Nach einer Festnahme- und Hausdurchsuchungsanordnung durch die Staatsanwaltschaft Korneuburg sowie Durchführung von Observationen an diversen Kontaktadressen des Genannten in Wien, Burgenland und Niederösterreich, wurde der Beschuldigte am 25. Oktober von Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes NÖ im Stadtgebiet von Stockerau festgenommen.

Bei den anschließend durchgeführten Hausdurchsuchungen wurden Teile der Raubbeute sowie der Tatkleidung vorgefunden und sichergestellt. Der Beschuldigte bestreitet jegliche unmittelbare Beteiligung an dem bewaffneten Raubüberfall und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in das Gefangenenhaus beim Landesgerichtes Korneuburg eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.