22.10.2017, 11:27 Uhr

Raubüberfall in Moosbrunn - Hinweise erbeten

Raubüberfall in Moosbrunn - Hinweise erbeten (Foto: LPD NÖ)
MOOSBRUNN (LPD NÖ). Ein bisher unbekannter, mit Kapuzenpullover maskierter Täter, betrat am 20. Oktober 2017, gegen 14.35 Uhr, ein Geldinstitut im Ortsgebiet von Moosbrunn und bedrohte mit einem Gegenstand den er unter seinem Pullover nach vorne drückte den Angestellten. Er forderte in einem bodenständigen, ortsüblichen, österreichischen Dialekt: "Göd her! I hob a Messer! Gemma sonst stich i di oh!"
Gleichzeitig forderte der unbekannte Täter den Angestellten auf, das Bargeld in ein von ihm mitgebrachtes Plastiksäckchen zu geben. Dieser Aufforderung kam der Angestellte auch nach.
Anschließend flüchtete der Unbekannte, mit einer Raubbeute in unbekannter Höhe, über die Hauptstraße in Richtung Trafik und weiter in Richtung des dortigen Waldes.
Das Opfer erlitt einen Schock.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bis dato negativ. Die Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub übernommen.

Um Veröffentlichung des Fotos des unbekannten Täters wird ersucht.

Täterbeschreibung:
Mann, ca 190 cm groß, ca. 30 Jahre alt, heller eher ungepflegter Hauttyp, sportlich, bekleidet mit dunkler Jogginghose und beigen Kapuzenpullover mit Brustaufschrift.

Hinweise die zur Ausforschung des Täters führen, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, können an jede Polizeidienststelle oder an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Telefonnummer 059133-30-3333, gerichtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.