26.10.2017, 11:44 Uhr

STAATSFEIERTAG

Sommerein: Koller | HÄTTEN Sie`s gewusst???

1. Der Legende nach wird der 26. Oktober gefeiert, weil tags zuvor der letzte...
sowjetische Soldat Österreich verlassen hat.>>

amerikanische Soldat Österreich verlassen hat.

französische Soldat Österreich verlassen hat.

britische Soldat Österreich verlassen hat.
Die Antwort ist richtig!
Am 15. Mai 1955 wurde der österreichische Staatsvertrag unterzeichnet, der dem Land staatliche Souveränität garantiert. Dieser musste von Frankreich, Großbritannien, der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten ratifiziert werden. Frankreich reichte die entsprechende Urkunde als letztes ein, am 27. Juli 1955. Von da an hatten die Besatzungstruppen 90 Tage Zeit (bis zum 25. Oktober 1955), um Österreich zu verlassen. Der 26. Oktober 1955 war folglich der erste Tag, an dem laut Staatsvertrag keine fremden Truppen mehr in Österreich sein durften.Der Nationalrat beschloss daraufhin die immerwährende Neutralität Österreichs.

Offiziell übergaben die Briten an diesem Tag die letzte besetzte Kaserne in Klagenfurt-Lendorf an Österreich. Inoffiziell wurden noch am 29. Oktober britische Soldaten aus Kärnten verabschiedet. Der letzte sowjetische Soldat hatte Österreich übrigens schon am 19. September verlassen, die Legende hält sich aber hartnäckig.

2. Auf wessen Antrag hin wurde die Wiedererlangung der Souveränität in den Schulen feierlich begangen?
Elisabeth Gehrer

Heinrich Drimmel >>

Alois Mock

Helmut Zilk
Die Antwort ist richtig!
Unterrichtsminister Heinrich Drimmel (ÖVP) forderte in einem Erlass vom 1. Oktober 1955 die Lehrerschaft auf, den Schülern die Bedeutung des Unabhängigkeitstages zu vermitteln. Zudem ordnete er an, dass an diesem Tag die Nationalflagge gehisst werden sollte. Der Ministerrat beschloss im darauffolgenden Jahr, den "Tag der österreichischen Fahne" künftig am 26. Oktober zu begehen


3. Am Nationalfeiertag findet am Wiener Heldenplatz alljährlich die "Leistungsschau" des Bundesheeres statt. Zwei Denkmäler befindet sich auf dem Platz. Wer ist auf diesem zu sehen?
Kaiser Franz II./I.

Prinz Eugen

Maximilian I., der letzte Ritter

Erzherzog Karl >>
Die Antwort ist richtig!
Die Reiterdenkmäler stammen von Anton Dominik Fernkorn. Das ältere zeigt Erzherzog Karl und wurde 1860 enthüllt. Fünf Jahre später wurde sein Pendant fertiggestellt, die Reiterstatue Prinz Eugens


4. Feste soll man feiern, wie sie fallen, lautet ein Sprichwort. Wann wurde der erste Nationalfeiertag in der Geschichte der Republik Österreich begangen?
Am 25. Juni 1910

Am 12. November 1919 >>

Am 17. Februar 1928

Am 2. August 1937
Die Antwort ist richtig!
Der 12. November 1919 war der erste Jahrestag der Ausrufung der Ersten Republik nach dem Ersten Weltkrieg.


5. Auch außerhalb Österreichs wird gefeiert. Doch wer hat den ältesten Nationalfeiertag?
Neuseeland

Indien

Schweiz >>

Marokko
Die Antwort ist richtig!
6. Die Schweiz feiert am 1. August die Gründung der Eidgenossenschaft im Jahre 1291.


Noch nicht sehr oft gefeiert haben im Gegensatz zur Schweiz die Länder im Osten Europas. Jüngstes Beispiel ist...
Slowenien

Kroatien

Bosnien-Herzegowina

der Kosovo >>
Die Antwort ist richtig!
Im Kosovo wurde am 17. Februar der 2008 die Unabhängigkeit proklamiert. Für Slowenien ist es der 25. Juni 1991, ebenso für Kroatien. Bosnien-Herzegowina feiert am 1. März die Unabhängigkeitserklärung 1992.




7. Österreich hatte nicht immer Grund zu feiern. Wann gab es keinen Nationalfeiertag?
Von 1900 bis 1910

Von 1918 bis 1920

Von 1925 bis 1933

Von 1945 bis 1955 >>
Die Antwort ist richtig!
Zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und dem Ende der Besatzungszeit gab es in Österreich keinen Nationalfeiertag.


8. In Österreich wurde 1965 debattiert, welcher Tag der "Nationalfeiertag" werden sollte. Welches Datum stand nicht zur Auswahl?
27. April

1. Mai >>

12. November

26. Oktober
Die Antwort ist richtig!
Am 12. November 1918 wurde die Erste Republik ausgerufen, am 27. April 1945 gab es eine gemeinsame "Proklamation über die Selbstständigkeit Österreichs" durch, ÖVP, SPÖ und KPÖ. Der 1. Mai war ab 1934 der "Gedenktag an die Proklamation der Verfassung 1934", im Nationalsozialismus wurde er zum "Tag der nationalen Arbeit" uminterpretiert.


9. Griechen, Bulgaren, Makedonier und Rumänen sind sich einig: Das wichtigste nationale Ereignis ist...
die Gleichstellung der Ethnien im Land.

die Festlegung des orthodoxen Christentums als Staatsreligion.

das Ende der türkischen Herrschaft. >>

die Umstellung auf den Gregorianischen Kalender.

Die Antwort ist richtig!
Griechenland zelebriert am 25. März den Beginn des Kampf gegen das Osmanische Reich 1821, die Bulgaren am 3. März die Befreiung 1878. In Mazedonien ist es der 2. August, an dem der Aufstand 1903 gerühmt wird. In Rumänien wird dagegen am 1. Dezember der Vereinigung von Rumänien und Siebenbürgen 1918 gedacht.


10. Luxemburg begeht am 23. Juni...
das Haupeschfest.

den Geburtstag des Großherzogs. >>

die Nacht der Nussbäume.

den Tag der Kulturdenkmäler.
Die Antwort ist richtig!
Der "Geburtstag des Großherzogs" wird unabhängig von seinem tatsächlichen Geburtstag begangen. Die Tradition stammt aus dem 18. Jahrhundert.


11. Zurück nach Österreich: Zum Nationalfeiertag gehört die Bundeshymne, die mit den Worten "Land der Berge, Land am Strome" beginnt. Doch wie endet die dritte und damit letzte Strophe des Liedes?
Vielgerühmtes Österreich.

Vielgeprüftes Österreich.

Vielgeliebtes Österreich. >>

Vielgehuldigtes Österreich.

Gratulation! Sie haben es geschafft
Der aktuelle Text der Bundeshymne:

Land der Berge, Land am Strome,
Land der Äcker, Land der Dome,
Land der Hämmer, zukunftsreich!
Heimat großer Töchter und Söhne,
Volk, begnadet für das Schöne,
Vielgerühmtes Österreich.
Vielgerühmtes Österreich.

Heiß umfehdet, wild umstritten,
Liegst dem Erdteil du inmitten
Einem starken Herzen gleich.
Hast seit frühen Ahnentagen
Hoher Sendung Last getragen,
Vielgeprüftes Österreich.
Vielgeprüftes Österreich.

Mutig in die neuen Zeiten,
Frei und gläubig sieh uns schreiten,
Arbeitsfroh und hoffnungsreich.
Einig laß in Jubelchören,
Vaterland, dir Treue schwören,
Vielgeliebtes Österreich.
Vielgeliebtes Österreich.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.