11.04.2017, 15:30 Uhr

Auch in Bruck sinkt die Arbeitslosigkeit

Herbert Leidenfrost freut der Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Der Arbeitsmarkt im Bezirk Bruck zeigt sich seit vielen Monaten endlich von seiner sonnigen Seite.

BEZIRK. Zur Zeit sind in der Region Bruck 1.643 Personen arbeitslos, "ein erfreuliches und deutliches Minus von 65 Personen", freut sich Brucks AMS-Leiter Herbert Leidenfrost. Hingegen nutzen 280 Personen die Förderangebote des AMS, das sind um 54 mehr als noch im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Mobilität erhöht Chancen

Die Zu- und Abgänge im März zeigen, dass die Baubranche in den Frühling gestartet ist. 312 (+39) Personen meldeten sich beim AMS an, während sich 364 (+42) Personen wegen einer neuen Beschäftigung wieder abmeldeten. Weitere 153 (+5) Personen sind noch arbeitslos gemeldet, haben aber eine Einstellzusage. "Ein Großteil davon sind Saisonkräfte, die nach Ostern zu arbeiten beginnen", ergänzt Leidenfrost. Für Besitzer eines eigenen Pkw erhöhen sich die Jobchancen sprunghaft, einen passenden Arbeitsplatz in Wohnortnähe zu finden. Zur Zeit steht der Kurs in der Gastronomie am höchsten.

Gastgewerbe sucht Personal

88 neue Stellen, um 49 mehr als im Vorjahr, wurden im März dem AMS gemeldet. Jedes 3. Angebot wurde aktiv durch das Service für Unternehmen geworben. „Um diese günstige Entwicklung zu nutzen, verstärken wir die Betriebskontakte und machen uns auf die Tour, um zusätzliche Jobs zu finden", so Karin Wernecker vom Service für Unternehmen. Die Betriebsbesuchsoffensive startet ab 19. April und dauert 5 Wochen lang. Zugleich bekommt derzeit das Gastgewerbe einen Personalmangel zu spüren: Derzeit sind 34 Stellen ausgeschrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.