07.10.2014, 23:15 Uhr

Plus 6 Prozent bei Arbeitslosigkeit

Für derzeit 1.347 Brucker bedeutet das, den Gürtel enger zu schnallen. (Foto: Archiv)

Weiterhin keine Entwarnung am Arbeitsmarkt in Bruck an der Leitha.

BEZIRK (bm). Die Arbeitslosenrate ist weiter gestiegen. Mit Ende September waren 1.347 Menschen ohne Beschäftigung. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 6%. Damit schneidet Bruck im Vergleich zu anderen Bezirken noch recht gut ab. Niederösterreichweit gab es einen durchschnittlichen Zuwachs von 10,1%.

Förderung für Jugendliche

Die Jugendarbeitslosigkeit steigt momentan etwas stärker als im Rest Niederösterreichs. 167 (+24) unter 25-Jährige sind auf Arbeitssuche. Das AMS Bruck bietet dazu die Überbetriebliche Lehrausbildung (ÜBA) an. Nach einer Orientierungsphase beginnt die Berufsschulausbildung, kombiniert mit Praktika in Lehrbetrieben. "Ziel ist es, möglichst vielen Jugendlichen einen ordentlichen Lehrberuf und einen Lehrabschluss zu vermitteln", ergänzt Marlis Klettner, Jugendberaterin beim AMS Bruck. Einen weiteren Anreiz zur Beschäftigung Jugendlicher soll die Eingliederungsbeihilfe bieten. Die Förderungshöhe, zuletzt deutlich erhöht und bis zu ⅔ der Lohn- und Lohnnebenkosten, sowie die Förderungsdauer werden im Einzelfall zwischen AMS und Arbeitgeber vereinbart.

Jobmania in der ARENA NOVA

Der Anmelde-Run zur Schul- und Berufsinfomesse hat bereits eingesetzt. Zielgruppe dieser Messe sind Jugendliche der 7. bis 9. Schulstufe sowie deren Eltern. Über 60 weiterführende Schulen, Unternehmen und Institutionen aus dem Raum südliches NÖ und Burgenland präsentieren sich! Wann: von 14.-16. Oktober.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.