Eine Primizfeier in Kindberg

Gibts einen schöneren Grund zum Feiern? Karoline Weiß-Petek, Anton Nguyen, Andreas Monschein und Roland Petek.
  • Gibts einen schöneren Grund zum Feiern? Karoline Weiß-Petek, Anton Nguyen, Andreas Monschein und Roland Petek.
  • hochgeladen von Markus Hackl

"Für einen Primizsegen muss man sich die Schuhe durchlatschen", so hat man es bei uns in der Oststeiermark gesagt", erzählt lachend der Kindberger Stadtpfarrer Andreas Monschein. Sein "Lehrling" wurde am Sonntag zum Priester geweiht. Bisher war Anton Nguyen Diakon in der Pfarre Kindberg. Am Sonntag wurde Anton Nguyen im Grazer Dom von Bischof Wilhelm Krautwaschl zum Priester geweiht, begleitet von einer großen Abordnung aus Kindberg, das zeigt auch seine große Beliebtheit.
Die Primizfeier für Anton Nguyen – verbunden mit dem Primizsegen – findet am Sonntag, 1. Juli, um 9 Uhr in der Kindberger Pfarrkirche statt. Anton Nguyen kommt aus der Provinz Vinh in Vietnam. Über die Barmherzigen Brüder kam er nach Österreich, zuerst arbeitete er als Krankenpfleger. 2010 trat er ins Priesterseminar ein. Seit 2016 ist er in der Pfarre Kindberg tätig, im September 2017 wurde er zum Diakon geweiht. Kindberg wird der Neupriester nicht lange erhalten bleiben. Bereits im September tritt er seinen Dienst als Kaplan in Judenburg an.
"Ich trenne mich ungern von Kindberg, ich habe hier so viele nette Menschen kennengelernt und Pfarrer Monschein war ein exzellenter Lehrmeister für mich. Ich werde im Herzen immer ein Kindberger bleiben", erzählt Anton Nguyen.

Ein "ungewöhnliches" Pfarrfest

Mit der Primiz wird am 1. Juli auch das Pfarrfest am Kindberger Kirchplatz gefeiert. "Allein durch die Primiz erwarten wir uns doppelt so viele Gäste als an gewöhnlichen Pfarrfesten", verraten die Organisatoren Karoline und Roland Petek.
Das Pfarrfest findet einmal jährlich rund um den gedenktag der Kirchenpatrone Peter & Paul statt. "Wir legen dabei besonderen Wert auf regionale Produkte und ein nachhaltiges Feiern ohne Einweggeschirr oder Becher", so Roland Petek.
"Besonders freuen wir uns schon auf den Preiselpeter, auf den Apfelpauli und auf den Primizspritz", verrät Karoline Weiß-Petek. "Und Anton freut sich schon sehr auf seine Lieblingsspeise, auf den Schweinsbraten", so Pfarrer Andreas Monschein. Er selbst wird übrigens eine Whisky-Verkostung beim Pfarrfest leiten.
Für die "Musik ohne Krawall" sorgen beim Pfarrfest die Werkskapelle Voestalpine Tubulars und die Hasenberger Buam.
Und für alle Fußballfans und Formel-1-Fans gibt es auch eine gute Nachricht: Sie werden auch beim Pfarrfest nicht auf ihren geliebten Sport verzichten, über das wie und wo hüllt sich der Pfarrer noch in Schweigen.

Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.