Ein Dämmerschoppen für den kleinen Vinzent

114Bilder

Bereits zum dritten Mal veranstalteten die Rennfelder z’Bruck heuer am 25. November gemeinsam mit dem Blasorchester der Stadt Bruck an der Mur und dem Männergesangsverein 1858 Bruck an der Mur ein Dämmerschoppenkonzert für den guten Zweck im Kulturhaus Bruck an der Mur.

In diesem Jahr wurde der 7-jährige Vinzent aus Kapfenberg unterstützt: Vinzent leidet seit seiner Geburt an spastischer Tetraplegie, weswegen er nicht selbstständig sitzen oder gehen kann. Im Alter von drei Jahren kam noch eine Epilepsie dazu. Der Alltag des kleinen Mannes, der seit September auch in die Schule geht, ist geprägt von Physiotherapie, Logopädie und Hippotherapie, was sehr anstrengend ist, ihn aber nicht in seinem Elan und seiner Fröhlichkeit bremst. Neben der zeitlichen und psychischen Herausforderung sind Vinzents Eltern immer wieder mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert. Vinzent benötigte einen neuen, speziellen Rollstuhl der mehr als 12.000 Euro kostet und noch nicht zur Gänze abbezahlt ist sowie einen speziellen Kindersitz für das Auto, der 1.400 Euro kostet.

Mit dem Reingewinn vom Dämmerschoppen sowie einer Zuzahlung aus der Kindlkassa der Rennfelder z`Bruck konnte der Familie ein Scheck im Wert vom 4.180 Euro für den Restbetrag vom Rollstuhl übergeben werden, sowie auch noch die 1.400 Euro für die Anschaffung des Autokindersitzes.

Die Brucker Traditionsvereine danken für den Besuch, mit dem zur Erfüllung dieses Weihnachtswunsches beigetragen wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen