Jaden Jay – geboren im falschen Körper

Jaden Jay – auf dem Weg zum Mann.
  • Jaden Jay – auf dem Weg zum Mann.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Markus Hackl

Jaden Jay nennt er sich, der junge Brucker. Er oder sie, diese Grenze verschwimmt im Fall des 20-jährigen "Transmannes". Geboren als Frau, jetzt mit 20 auf dem Weg zum Mann. Geboren im falschen Körper. Bereits mit fünf Jahren gemerkt, dass es mit dem Körper nicht passt. Mit elf die erste radikale Maßnahme gesetzt. Haare ab. "Ich wollte kein Mädchen mehr sein", erzählt Jaden. In der Pubertät kamen die Depressionen, ausgelöst durch die ständig bohrende Frage "Wer bin ich, was bin ich?". Zuerst die Auseinandersetzung bzw. Überzeugungsarbeit in der eigenen Familie. "Meine Eltern sind auf meiner Seite." Dann kam das Outing in der Schule und im Freundeskreis, verbunden mit Schulwechsel. Tischlerlehre begonnen, jedoch durch ständige Krankenhausaufenthalte unterbrochen. Mittlerweile hat sich Jaden Jay die Brust wegoperieren lassen, er unterzieht sich laufend Testosteron-Therapien. Er ist auf dem Weg zum Mann. Ein Lebenslauf als psychische und körperliche Achterbahn. "Aktuell geht es mir gut, ich fühle mich wohl in meinem Körper, so gut es mir schon lange nicht mehr gegangen", erzählt der junge Mann.

Wien wäre toll

Als "Transmann" ist man ein Außenseiter, besonders im ländlichen Umfeld, wo noch jeder jeden kennt. "Nach Wien zu gehen wäre schon toll." Einerseits die schützende Anonymität, andererseits die Hoffnung auf gleichgesinnte Cliquen, die sich im urbanen Umfeld schneller und leichter finden

15.000 Abonnenten

Jaden Jay versteckt sich nicht. Er möchte auf seine Geschichte aufmerksam machen. Auf Instagram – zu finden unter "Jadon_jy" hat er bereits 15.000 Abonnenten. "Ich teile meinen Alltag mit meinen Abonnenten. Es gibt viele Trans-Menschen, die noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung sind. So können sie sich ein Bild davon machen, was auf sie zukommt, aber auch, dass es Lösungen und Unterstützungen gibt", erzählt Jaden. Er verlässt sich aber nicht nur auf Social Media-Kanäle. "Wir treffen uns im kleinen Kreis und tauschen uns laufend aus." Die persönlichen Treffen sind lokal begrenzt, im Internet ist die Vernetzung weltweit gegeben. "Ich kommuniziere sehr viel in englischer Sprache", erzählt Jaden.
Über "Spreadshirt" vertreibt Jaden Jay auch eigene von ihm gestaltete T-Shirts und Hootis, im Internet zu finden auf "teamjayjaden"

Transmann & Transfrau

Im Gegensatz zu den Begriffen Heterosexualität und Homosexualität definiert der Begriff Transsexualität keinerlei Aussage über die sexuelle Orientierung oder das Sexualverhalten der Betroffenen. Stattdessen ist zum Verständnis von Transsexualität die Geschlechtsidentität bestimmend, von der die Körpermerkmale abweichen. Im deutschsprachigen Raum wird häufig auch der Begriff Transidentität verwendet. Relativ neu sind auch die Begriffe Transmann oder Transfrau, die sich nach der jeweiligen Geschlechtsidentität richten.

Bis zum frühen 20. Jahrhundert – und teilweise weit darüber hinaus – wurden transsexuelle Menschen in der westlichen Welt bestenfalls als eine Unterart von Homosexualität angesehen. Ein Wunsch, das körperliche Geschlecht zu wechseln galt als ungeheuerlich, unmoralisch, schrecklich, ja schwer geisteskrank – und nicht zuletzt auch einfach als nicht möglich.

Ein Indiz dafür, dass Transsexualität angeboren ist, ist die frühe Selbsterkenntnis transsexueller Kinder und Jugendlicher. Nach einer Studie können Kinder durchschnittlich in einem Alter von 8,5 Jahren ihre Geschlechtsidentität zuordnen. In der Studie mit über 100 transsexuellen Kindern und Jugendlichen lag die Bandbreite der Selbsterkenntnis in einem Alter zwischen 4 und 13 Jahren.

Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.