Kaiserfahnentreffen in Dobl

288Bilder

Superlative in Dobl. In einem Fahnenmeer marschierten 1.855 Kameraden zur 160-Jahrfeier des ÖKB auf. Drei Musikkapellen, fünf Präsidenten und ein halbes Dutzend Bürgermeister gaben der Festveranstaltung die Ehre.

Der Chronik nach geht die Gründung des ÖKB Dobl auf einen „Urlauberverein“ zurück, der von Heimkehrern aus dem Feldzug gegen Italien gegründet wurde. Später erfolgte die Umwandlung zum Veteranenverein und 1945 zum Kameradschaftsbund. Heute zählt der ÖKB Dobl unter Obmann Johann Feichtgraber 251 Mitglieder.

Kameraden so weit das Auge blickt

Einen Kilometer lang war der Zug der Kameraden, Fahnenfähnriche und der Musikkapellen von Dobl, Wundschuh und Hengsberg sowie der Böllerschützen aus Bayern, die zur Defilierung antraten. Dobls Bgm. Anton Weber begrüßte den Präsidenten des Bundesverbandes Ludwig Bieringer, die ÖKB-Präsidenten von Steiermark und Kärnten Karl Petrovitz und August Eberhard, ÖLRG Präsident Davy Koller und Flamme des Friedens-Präsidentin Herta Habsburg Lothringen, Dobls Fahnenmutter Anna Kainz, BR Ernst Gödl und NRAbg. Karin Greiner.

Die Meisterleistung der organisatorischen Abwicklung lag in den Händen der ÖKB-Kommandanten Alois Fötsch und Franz Schlögl. Den Wortgottesdienst bei der Kapelle am Winkelhof leitete Pfarrer Johann Karner mit den Militärseelsorgern Sascha Kaspar und Manfred Wallgram.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen