Polizei pilgert nach Mariazell

3Bilder

Mehr als 300 Polizistinnen und Polizisten aus der Steiermark, Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten und dem Burgenland haben am heutigen Freitag, 21. September 2012, an der traditionellen Polizeiwallfahrt nach Mariazell teilgenommen. Diese Veranstaltung fand heuer zum bereits neunten Mal in Folge statt.
„Gerade diese Wallfahrt mit den vielen Polizistinnen und Polizisten unterstreicht das Miteinander, die Solidarität und unseren Teamgeist“, sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner, die nach der Amtseinführung der LPD-Führungskräfte in Graz zur Wallfahrt nach Mariazell gekommen war. „Für mich ist das ein besonderer Tag und ein besonderes Ereignis, bei dem wir für die kommenden Herausforderungen Kraft schöpfen können.“

Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Pilgergruppen – angeführt von der Polizeimusik Niederösterreich – in die Basilika ein. Anschließend zelebrierten sie mit DDr. Klaus Küng, Bischof der Diözese St. Pölten, Superior Mag. Karl Schauer und den Polizeiseelsorgern die Heilige Messe.

Bei der Organisation der Polizeiwallfahrt wechseln sich die teilnehmenden Bundesländer ab. Heuer hatte die Polizei Niederösterreich die Organisation übernommen.

Autor:

Petra Soir aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.