Gastro Inside
Unser Gastronom des Monats: Beim Mandl lacht das Herz

Familienunternehmen Mandl in Bruck: Hannah, Heidi und Rupert Mandl mitten im alltäglichen Geschäftsleben.
  • Familienunternehmen Mandl in Bruck: Hannah, Heidi und Rupert Mandl mitten im alltäglichen Geschäftsleben.
  • Foto: Pashkovskaya
  • hochgeladen von Markus Hackl

Die Café-Konditorei Mandl in Bruck an der Mur ist unser "Gastronom des Monats Dezember".

"Da lacht das Herz." Das Firmenmotto der Café-Konditorei Mandl in Bruck trifft es auf den Punkt. Traditionelle Konditorkunst verbunden mit Kreativität und Leidenschaft, eingebettet in einen harmonischen Familienbetrieb, das macht die Konditorei "drübers der Mur" zu einem Brucker Vorzeigeunternehmen.

Rupert Mandl war nach seiner Lehre – gelernt hat er bei der ehemaligen Konditorei Macher – viele Jahre in den verschiedensten Betrieben im In- und Ausland tätig. 1982 legte er die Meisterprüfung ab und eröffnete zusammen mit seiner Frau Heidi im Jahr 1986 die Café-Konditorei Mandl in der Grazerstraße. Nach erfolgreichen Jahren folgte 2003 ein Umbau, in dem die Konditorei um einen Wintergarten erweitert wurde. Auch der Eingangsbereich und eine Terrasse wurden angebaut. Mit dem Bauen ist auch jetzt noch nicht Schluss. Die Mandls betätigen sich auch als Zimmervermieter, derzeit sind vier Gästezimmer fertig, weitere sollen folgen.

Schwierige Anfangsjahre

Rupert Mandl erinnert sich an die doch harten Anfangsjahre: "Wir haben damals bewusst diesen Standort gewählt, weil das Krankenhaus in unmittelbarer Nachbarschaft war. Als das Krankenhaus 1993 an den neuen Standort wechselte, war es schon ein Schock für uns. Aber nach und nach hat sich mit Gesundheitszentrum, Wirtschaftspark, dem Seniorenheim und den Supermärkten dieser Stadtteil überaus positiv entwickelt. Wir sind froh, hier sein zu dürfen", erklärt Rupert Mandl.

Nachfolge ist gesichert

In der Konditorei sind insgesamt neun Personen beschäftigt. Mit Rupert, Heidi und Tochter Hannah stehen Tag für Tag drei Familienmitglieder selbst im Betrieb. "Unsere Tochter Hannah hat vor drei Jahren die Meisterprüfung abgelegt und wird den Betrieb weiterführen, darüber sind wir überaus froh", sagt Heidi Mandl, die ursprünglich gar nicht aus der Gastronomie kommt. "1986 wurde sie ins kalte Wasser gestoßen", sagt Rupert Mandl lachend.
Seit 1986 werden auch Lehrlinge ausgebildet. "Als wir begonnen haben, wurden allein in Bruck mindestens zehn Konditor-Lehrlinge ausgebildet, jetzt ist es nur mehr einer, und der wird bei uns ausgebildet", sieht Rupert Mandl auch Defizite in der Selbsterhaltung der Zuckerbäcker-Zunft.
Höhepunkte ihres Unternehmertums sehen die Mandls eindeutig in der Verleihung des Brucker Stadtwappens 2013. Und wenn Sie einmal in der Nähe sind: unbedingt die Brucker Schnitte nach eigener Rezeptur in der Café-Konditorei Mandl probieren.

Mehr Informationen zur Cafè-Konditorei Mandl

Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.