Die Geburt eines neuen Stadtteils

Projekt Riverside: Der Spatenstich erfolgte nun am vergangenen Donnerstag an der rechten Mürzzeile.
2Bilder
  • Projekt Riverside: Der Spatenstich erfolgte nun am vergangenen Donnerstag an der rechten Mürzzeile.
  • hochgeladen von Angelika Kern

Als "Herzeigewohnraum" bezeichnete Bürgermeister Fritz Kratzer die geplanten Wohneinheiten, die im Rahmen des Projektes "Riverside" an der Rechten Mürzzeile in Kapfenberg-Diemlach in den nächsten Jahren entstehen werden. Am vergangenen Donnerstag erfolgte dafür der Spatenstich, bis 2022 soll alles fertig sein. Insgeamt sieben Wohnhäuer mit insgesamt 139 Wohnungen, davon 16 Wohneinheiten für Betreutes Wohnen, werden von der "Gemeinnützigen ZUWO Zufrieden Wohnen GmbH", die aus der ehemaligen Brucker Wohnbau hervorging, am Ufer der Mürz in drei Bauabschnitten errichtet.
Gesamtkostenpunkt: rund 20 Millionen Euro.
"Hier soll wirklich ein völlig neuer und hochmoderner Stadtteil von Kapfenberg entstehen, in ein paar Jahren wird dieser Bereich nicht mehr wiederzuerkennen sein", versichert ZUWO-Geschäftsführer Helmut Krammer. 

Optimale Anbindung

Die Lage an der Flusslandschaft der Mürz ist für modernes Wohnen ideal: Zahlreiche Infrastruktureinrichtungen wie Kindergarten und Volksschule sind in unmittelbarer Nähe, davor gibt es ein Einkaufszentrum und auch die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist hier gegeben. Die zur Verfügung stehende Fläche beträgt rund 20.000m², neben den Wohngebäuden sollen hier auch Freiflächen als Spiel- und Aufenthaltsraum entstehen.

Wohnen in Mischformen

Geboten wird hier Wohnraum in drei Qualitäten: Mietwohnungen, Betreutes Wohnen sowie Eigentumswohnungen im gehobeneren Segment im jeweils letzten Stockwerk der sieben Gebäude, Penthouses sozusagen. Ziel ist es, Wohnraum für alle Generationen zu schaffen. "Wir haben bereits jetzt sehr viele Anfragen für die Wohnungen; sogar mehr als wir zur Verfügung stellen können", so Krammer.
Alle Wohnungen werden im Niedrigenergiehausstandard in Holzmassivbauweise errichtet und an die örtliche Nahwärmeversorgung der Stadtwerke Kapfenberg angeschlossen. Die gesamte Wohnnutzfläche beträgt 10.000m².

Architekturwettbewerb

Für den Entwurf von "Riverside" wurde übrigens im vergangenen Jahr ein eigener Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den das Büro Katzenberger-Bukovski aus Graz mit seinen modernen Entwürfen für sich entscheiden konnte.

^Angelika Kern

Projekt Riverside: Der Spatenstich erfolgte nun am vergangenen Donnerstag an der rechten Mürzzeile.
Die Präsentation des Siegerprojektes aus dem Büro Katzenberger-Bukovski fand bereits vor einem Jahr statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen