Flächenwidmungsplan liegt öffentlich auf

Der Entwurf zum neuen Flächenwidmungsplan liegt vom 15. Juli bis 9. September im Rathaus der Stadt Bruck an der Mur auf.

Das Stadtentwicklungskonzept und der Flächenwidmungsplan sind Grundlage für die nachhaltige Entwicklung von Bruck an der Mur. „Der schonende Umgang mit den Ressourcen, insbesondere Grund und Boden ist wichtig, etwa auch, um den Klimawandel zu bekämpfen. Praktisch heißt das, dass die bauliche Entwicklung von der Altstadt ausgeht, die Bebauung der grünen Wiese wird unterbunden“, so Bürgermeister Peter Koch.
Auf Basis des neuen Stadtentwicklungskonzeptes 1.0 wurde weiterführend ein Entwurf für einen neuen Flächenwidmungsplan ausgearbeitet. Der Gemeinderat der Stadt Bruck beschloss in seiner jüngsten Sitzung die Auflage dieses Entwurfes zur allgemeinen Ansicht. Interessierte haben daher bis 9. September 2019 die Möglichkeit, im Rathaus der Stadt Bruck (Bauamt, 2. Stock, Zi. 2.07) den Flächenwidmungsplan einzusehen.
Darüber hinaus wird am Dienstag, den 20. August 2019, ein sogenannter Planer-Sprechtag abgehalten, bei dem Bürger nach Voranmeldung Änderungen mit dem örtlichen Raumplaner besprechen können.
Innerhalb der Auflagezeit kann eine begründete Stellungnahme an die Gemeinde abgegeben werden. „Etwaige Einwendungen werden nach Ende der Auflagenfrist im Gemeinderat behandelt, das Ergebnis der Einwendungsbehandlung wird dann schriftlich übermittelt“, so Peter Nistelberger vom Bauamt der Stadt Bruck an der Mur. Weitere Informationen erhalten Sie unter 03862 / 890-6100.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen