Jugend am Werk Kapfenberg vollendet barrierefreien Traumgarten

V.l.n.r.hinten: Walter Ferk, Geschäftsführer Jugend am Werk Steiermark GmbH; Siegmund Birnstingl, Geschäftsführer "Grazetta", Claudia Weiss, Leiterin Jungend am Werk Kapfenberg mit den Teilnehmern.
2Bilder
  • V.l.n.r.hinten: Walter Ferk, Geschäftsführer Jugend am Werk Steiermark GmbH; Siegmund Birnstingl, Geschäftsführer "Grazetta", Claudia Weiss, Leiterin Jungend am Werk Kapfenberg mit den Teilnehmern.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von WOCHE Bruck/Mur

Jugend am Werk in der Wienerstraße in Kapfenberg konnte am 7. Juni die Eröffnung des endlich barrierefreien Gartens feiern. Der Garten war bis dahin eigentlich so gut wie nicht existent. In die Böschung verbaut, verwachsen, schmal und mit großen Unebenheiten und Bodenstufen war er für die meisten der Teilnehmer nicht nutzbar. Der Wunsch der Kunden war groß, auch den Außenbereich besser nutzbar zu machen. So wurde 2015 ein Projekt gestartet: „Unser Traumgarten“ – die Betroffenen planten selbst, sammelten Ideen und Vorschläge und befragten andere Betroffene. Unter der Projektleitung von Ulli Reinspach entstand nach einigen Monaten ein gemeinsam gezeichneter und gestalteter Plan.

Dieses Projekt wurde 2015 bei Licht ins Dunkel eingereicht und hatte das große Glück, von der Zeitschrift Grazetta für ihre jährliche Weihnachtsauktion über Licht ins Dunkel ausgewählt zu werden. Somit war die Finanzierung gegeben und es konnte – nach einigen baulich notwendigen Abänderungen – im Jahr 2016 der barrierefreie Traumgarten umgesetzt werden.

Der gesamte Garten ist jetzt mit dem Rollstuhl zugänglich, auch ein Fluchtweg aus dem Gartenbereich ist für das Untergeschoß vorhanden. Platten wurden gelegt, Erde bewegt und so kann man seit heuer einen wunderschönen Außenbereich nutzen. Es werden zu den bestehenden Hochbeeten noch zwei weitere dazukommen. Schade, dass die Sonne bei der Feier nicht mitspielte, dennoch war es ein sehr schönes Fest und man kann dem Sommer 2017 mit viel dazu gewonnenem Platz entspannt und freudig entgegensehen.

V.l.n.r.hinten: Walter Ferk, Geschäftsführer Jugend am Werk Steiermark GmbH; Siegmund Birnstingl, Geschäftsführer "Grazetta", Claudia Weiss, Leiterin Jungend am Werk Kapfenberg mit den Teilnehmern.
So sieht eine barrierefreie Zufahrt zum Garten aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen