Gemeinsam für den Tierschutz
Mehr agieren - weniger reagieren

Die Masken können bei 60 Grad gewaschen werden.
  • Die Masken können bei 60 Grad gewaschen werden.
  • Foto: Angelika Pachner
  • hochgeladen von Claudia Riegler

Seit genau drei Wochen haben sich einige Damen des Vereines Stibis Hundeparadies zusammengetan (die in Österreich bunt verteilt wohnen) und haben beschlossen - in einer schwierigen Zeit - noch mehr zusammenzuhalten und für den Verein Mund-Nasen-Masken zu fertigen.

Leider mussten sie gleich zu Beginn der Krise feststellen, wie sehr Vereine und Tierheime gerade jetzt, da Spenden und Besucher ausbleiben, ums Überleben kämpfen.
Der Verein Stibis Hundeparadies ist gemeinnützig und wird ohne öffentliche Förderung seit zehn Jahren nur mit Spenden finanziert. Im Moment ist es ziemlich schwer, hat der Verein doch gerade ein Tierschutzhaus finanziert, wo noch Umbauarbeiten anfallen und ist voll belegt, teilweise mit alten Hunden, die auch teurere Herzmedikamente benötigen. Aus diesem Grunde sagten sich die fleißigen Damen: Gemeinsam für den Tierschutz! Jede für sich alleine, zu Hause (#stayhome) will mithelfen, Mund-Nasen-Masken für Tierfreunde und alle, die dem Verein helfen wollen, zu nähen. Nicht verzweifeln, sondern agieren statt reagieren war das Motto.

Auf der tollen Seite www.streetdogs.at gibt es ab 4 Euro Mund-Nasen-Masken, die auch in Kapfenberg geholt werden können, oder mit Post und Gls binnen 2-3 Werktagen bei den Tierfreunden einlangen. Kontaktlos und sicher.
Es gibt viele schöne und lustige Kindermotive sowie tolle Masken für Erwachsene!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.