Eröffnung
Menschenrechtsausstellung im BG/BRG Bruck

Die Schüler beschäftigten sich unter anderem mit den Themen Pressefreiheit, Medienkonsum und dem Recht auf Zugang zu angemessener Information.
6Bilder
  • Die Schüler beschäftigten sich unter anderem mit den Themen Pressefreiheit, Medienkonsum und dem Recht auf Zugang zu angemessener Information.
  • Foto: Martina Weixler
  • hochgeladen von WOCHE Bruck/Mur

„Welche Menschenrechte gibt es und was haben sie mit mir zu tun?“ Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der vierten bis achten Klassen des BG/BRG Bruck an der Mur sowie des BG/BRG Leoben Neu im Rahmen zweier Projekte, die sie gemeinsam mit der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus in den letzten Monaten durchführten.

Nachdem die Menschenrechtsausstellung im vergangenen Monat am Standort BRG Leoben Neu Station gemacht hat, besuchten nicht zuletzt Direktorin Eva Tomaschek und Kunstlehrer Albert Ecker (BRG Leoben Neu) den nunmehr zweiten Ausstellungsstandort Bruck an der Mur.

Als Gäste der Eröffnung empfing Julia Fruhmann, Direktorin des BRG Bruck, mitunter ranghohe Vertreter der Stadtgemeinde Bruck: Bürgermeister Peter Koch und Vizebürgermeisterin Susanne Kaltenegger, Fachbereichsleiter für Jugend Werner Reinprecht sowie Gemeinderat Siegfried Schausberger.
Die Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag war durch Joachim Hofer, Fachbereichsleiter für „Sozialarbeit“ vertreten.

Die Ausstellung „Menschenrechte aus Sicht der Jugend“ wird noch bis 15. März, jeweils von 8 bis 16 Uhr, im BG/BRG Bruck an der Mur zu sehen sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen