Hackl radelt
Mit dem Rad quer durch den Naturpark

Hackl radelt mit Andreas Steininger: Ein kurzer Zwischenstopp in Frein an der Mürz.
8Bilder
  • Hackl radelt mit Andreas Steininger: Ein kurzer Zwischenstopp in Frein an der Mürz.
  • Foto: Leonie Pototschnig
  • hochgeladen von Markus Hackl

Naturnah radeln. Wo soll so etwas besser gehen, als in einem Naturpark? Selbst probiert im Mürzer Oberland.

Hackl radelt durch die Hochsteiermark – diesmal im Naturpark Mürzer Oberland. Diesmal steht Naturpark-Geschäftsführer Andreas Steininger Pate für die Runde über die Mürzsteger Almen.
Die Dürrieglalm kennt man als Radfahrer aus den Zeiten der Alpentour. Damals führte die Tour von Mürzzuschlag, Neuberg, Mürzsteg über die Dürrieglalm nach Mariazell.

Wir starten unsere 32 Kilometer lange Rundtour in Mürzsteg. Zuerst geht es rund neun Kilometer entlang der Bundesstraße – vorbei am Toten Weib – nach Frein an der Mürz. Nach einer Rast beim "Freiner Hof" biegen wir links in den Freinbachgraben und folgen diesem bis zur unbewirtschafteten Höhenreithalm. 

Jetzt geht es hinunter zur Schöneben, vielen Mariazell-Wallfahrern ein Begriff – weil ab hier ist der Wallfahrtsort nicht mehr weit. Hier biegen wir scharf nach links und der Weg führt bergwärts zuerst zur Falbersbachalm und weiter zum höchsten Punkt der Tour, zur Dürrieglalm. Diese Alm ist im Sommer bewirtschaftet, eine Einkehr lohnt sich allemal.

Von jetzt an geht es nur mehr bergab. Zuerst steil und kurvig in Richtung Dobrein, dann entlang der Bundesstraße zurück nach Mürzsteg.
Höchster Punkt der Tour ist die Dürrieglalm mit 1.366 Metern, rund 800 Höhenmeter gilt es zu bewältigen.

Andreas Steininger sieht den Naturpark aber nicht als Dorado für reine Mountainbiker: "Wir bieten dem Genussradler hier ein ideales Betätigungsfeld. Die Puristen unter den Mountainbikern werden wir mit unserem Angebot nicht zufriedenstellen können, dafür gibt es besser geeignete Regionen. Wir sind bemüht, ein sanftes, touristisches Angebot im Einklang mit Natur, Kulturlandschaft, Grundbesitzern und Naturnutzern zu schaffen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg."
Gut ins Konzept passen da auch extra ausgewiesene "Hike & Bike"-Touren. Diese Kombination aus Mountainbiketour auf freigegebenen Wegen und Wanderung ist ein immer beliebter werdender Zweig des naturnahen Tourismus, um den Autoverkehr in der sensiblen Gebirgslandschaft etwas zu reduzieren. Das Angebot des Naturparks wird zunächst die Tour von der Frein auf die Hohe Student umfassen.

Die schönsten Radtouren der Hochsteiermark finden Sie hier
Infos zum Naturpark Mürzer Oberland finden Sie hier

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen