MVG-Kapfenberg: 2021 droht katastrophal zu werden

Einbruch bei den Fahrgastzahlen, Linien müssen trotzdem befahren werden. Das Minus war für (fast) alle vorhersehbar.
2Bilder
  • Einbruch bei den Fahrgastzahlen, Linien müssen trotzdem befahren werden. Das Minus war für (fast) alle vorhersehbar.
  • Foto: Stadtgemeinde Kapfenberg
  • hochgeladen von Markus Hackl

Umsatzverluste bei der MVG Kapfenberg durch die Corona-Pandemie. Kostenersatz gibt es aber keinen.

Gerhard Deutsch, Geschäftsführer der Mürztaler-Verkehrs-Gesellschaft (MVG) redet sich richtiggehend in Rage, wenn er über die "Nicht-Hilfe" der Bundesregierung erzählt. "Wir müssen zwar den öffentlichen Verkehr mit enormen Umsatzeinbußen aufrecht halten, Geld vom Staat erhalten wir dafür aber keines." Während private Unternehmen bis zu 50 Prozent Umsatzersatz erhielten, gehen die Betreiber öffentlicher Verkehrslinien leer aus. "Hier hat uns das Land Steiermark schlichtweg vergessen", so Gerhard Deutsch. Einzig Kurzarbeit konnte in Anspruch genommen werden, aber nur fürs Büropersonal, also nur für 20 Prozent der Belegschaft.
Auch einen Pfeil in Richtung Umwelt-Ministerin Leonore Gewessler weiß Deutsch abzuschießen: "Da werden Abermillionen ins 1-2-3-Klimaticket gesteckt, aber für einen Rettungsschirm für öffentliche Verkehrsbetriebe reicht das Geld nicht."

MVG-Geschäftsführer Gerhard Deutsch ist erbost.
  • MVG-Geschäftsführer Gerhard Deutsch ist erbost.
  • Foto: Maili
  • hochgeladen von Markus Hackl

Katastrophenjahr droht

Die MVG-Bilanz für 2020 fällt genau deswegen negativ aus, aber laut Gerhard Deutsch nicht so katastrophal, wie sich das Jahr 2021 entwickelt. "Im Vorjahr konnten wir von 3 Mio. Euro Umsatzverlust 2,7 Mio. Euro selber abfangen. Dieser Kraftakt geht aber kein zweites Mal. Wir brauchen dringend und ernsthaft finanzielle Unterstützung."
Positiver gestaltet sich für den Verkehrsprofi aber die Neuausschreibung des öffentlichen Verkehrs.

4takt-Verkehrs GmbH: Vorausschauend geplant

Der Auftrag für die Bereitstellung des öffentlichen Verkehrs muss europaweit ausgeschrieben und neu vergeben werden. Dies betrifft in der Steiermark Hartberg-Fürstenfeld, Liezen, Voitsberg und auch das Mürztal.

Um diese europaweite Ausschreibung zu umgehen, auch auf die Gefahr hin, dass Verkehrslinien an ausländische Betreiber fallen, haben 14 Gemeinden der östlichen Obersteiermark die "4takt-Verkehrs GmbH" gegründet (siehe Info Box). Profitiert von diesem Zusammenschluss haben beispielsweise die Hochschwab-Gemeinden bis Mariazell. Hier gibt es mittlerweile einen Zwei-Stunden-Takt.
Nicht dabei sind die Gemeinden östlich von St. Lorenzen, also ab Kindberg. Diese Linien werden künftig von der Post abgedeckt. "Leid tut es mir um den City-Bus in Kindberg, den wir nach 25 Jahren abgeben müssen", erklärt MVG-Geschäftsführer Gerhard Deutsch. "Wobei es allen Gemeinden klar sein muss, dass öffentlicher Verkehr Geld kostet und dass jeder seinen Beitrag zu leisten hat", so Gerhard Deutsch.

Im Detail:

An der 4takt-Verkehrs-GmbH sind folgende Gemeinden beteiligt:
• Aflenz,
• Bruck,
• Kapfenberg,
• Leoben,
• Mariazell,
• Niklasdorf,
• Proleb,
• St. Lorenzen,
• St. Marein,
• St. Peter-Freienstein,
• Thörl,
• Tragöß-St. Katharein,
• Trofaiach
• Turnau.

Die vier Korridore:

Korridor eins: Kapfenberg-Thörl, Aflenz, Turnau, Mariazell.
Korridor zwei: Bruck-Kapfenberg-Tragöß-St. Katharein.
Korridor drei: Trofaiach-St.Peter-Leoben-Proleb-Niklasdorf-Bruck-Kapfenberg.
Korridor vier: Bruck-Kapfenberg-St.Lorenzen-St. Marein.

Mehr über die MVG-Kapfenberg lesen Sie hier


Weitere Beiträge über die 4takt-Verkehrs GmbH:

Quantensprung für den öffentlichen Verkehr
Einbruch bei den Fahrgastzahlen, Linien müssen trotzdem befahren werden. Das Minus war für (fast) alle vorhersehbar.
MVG-Geschäftsführer Gerhard Deutsch ist erbost.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen