PVA veranstaltet Gesundheitstage in der NMS Thörl

Aufmerksam zugehört wurde den Ausführungen der Vortragenden, bevor es ans Selberkoche ging.
3Bilder
  • Aufmerksam zugehört wurde den Ausführungen der Vortragenden, bevor es ans Selberkoche ging.
  • Foto: SKA Aflenz
  • hochgeladen von Angelika Kern

Gesunde Ernährung spielt im Wachstum eine besonders große Rolle. Zu oft stehen jedoch Fastfood und Modegetränke am täglichen Speiseplan der jungen Generation. Da das Thema „Ernährung“ in der Sonderkrankenanstalt (SKA) Aflenz allgegenwärtig ist, wurden Workshops mit den 2. und 3. Klassen der Neuen Mittelschule Thörl abgehalten. Bei fünf vereinbarten Terminen besuchten die einzelnen Klassen das Rehabilitationszentrum der Pensionsversicherungsanstalt, um mehr über das Haus und seine Schwerpunkte zu erfahren.

Selber kochen ganz einfach

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Verwaltungsleitung, fanden sich die Schüler in der Schuldiätküche ein, wo sie von einer Diätologin über einen wesentlichen Teil der Ernährung – das Trinkverhalten – aufgeklärt wurden. Zur Veranschaulichung, wieviel Zucker sich in den verschiedensten Getränken befindet, galt es anhand einer vorbereiteten Übung, laut Angaben auf der Flasche/Packung den darin enthaltenen Zucker in Form von Würfelzucker auszurechnen und auszuwiegen. Die Schüler zeigten großes Interesse und die eine oder andere Überraschung kam durchaus zum Vorschein.

Ab in die Praxis

Nach dem Theorieteil ging es in die Praxis über. Unser Küchenleiter kreierte mit Hilfe der Schüler selbstgemachte gesunde Burger, welche im Anschluss gemeinsam verspeist wurden. "Gesundheitsvorsorge beginnt bereits im Kindesalter. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist der Grundstein dafür. Daher ist es uns in der Pensionsversicherungsanstalt ein großes Anliegen, Jugendliche möglichst früh damit vertraut zu machen. Ich freue mich, dass die Workshops so gut angenommen werden", sagt die Verwaltungsleiterin der Sonderkrankenanstalt Aflenz, Claudia Miller.

Workshops finden eine Fortsetzung

Da diese Zusammenarbeit großen Anklang bei den Jugendlichen fand, werden auch in diesem Jahr weitere Workshops abgehalten, nämlich am 30. Jänner, 6. Februar und 8. März.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen