Siege in den Staats- und Europameisterschaften für Body, Art & Expression Schule für darstellende Kunst

8Bilder

Nach den Erfolgssiegen bei den Staatsmeisterschaften (26.-29.April) in Klagenfurt mit zwei Staatsmeistertiteln, einem Vize-Staatsmeister, drei 3.Plätzen und zahlreichen weitere gute Platzierungen, gelang der Schule für darstellende Kunst, Body, Art and Expression Judith Elisa Kaufmann in diesem Jahr bei den Europäischen Meisterschaften in Oberpullendorf (17.-20.Mai) ein weiterer Sensationserfolg: fünf der sieben für die Europameisterschaften qualifizierten Tänze wurden ins Finale gebracht und ertanzten dort wunderbare Platzierungen:

Kindersolistin Sarah Moser (Aflenz) erkämpfte sich mit ihrem Ballettsolo „Giselle“ in beiden Wettkämpfen Platz 5.

Das Erfolgsduo Lena Grabner (St Marein) und Laura Schramböck (Aflenz) ließ Konkurrenz hinter sich und platzierten ihr Kindermusical-Duett „Hakuna Matata“ (Lion King) auf den österreichischen 3.Rang und den europäischen 4.

Ebenfalls auf dem österreichischen Siegerpotest mit Platz 3 und für die European qualifiziert hatten sich das zweite Duo Katherina Schauperl (Kapfenberg) und Elisabeth Pichler (Kapfenberg) mit ihrem Tango-Jazz-Werk „The Eye oft he Tango“.

Seit Jahren ungeschlagen präsentierte Summy Riegler, internationale Solistin, Choreografin, Leiterin der Summary-dancers und studierte/diplomierte Tanzpädagogin auch in diesem Jahr ein technisch hochwertiges und darüber hinaus sehr ausdrucksstarkes Solo „Thriller“und ertanzte den Staatsmeister in der Wertungsklasse der Profis.

„Get on the Floor“, ein Video-Clip-Werk aus Summy Rieglers Feder, wurde von den Summary-youngst*rs (Elisabeth Pichler, Vicky Luckinger, Marlene Grammelhofer, Franziska Findenig, Christina Blumauer, Nina Straßegger, Valentina Hofer) in beiden Meisterschaften auf Platz 4 gebracht. Die Kinder und Jugendlichen der Produktion ließen hier auf dem Weg in die Europäischen eine Unzahl an Konkurrenten hinter sich.

"A Chorus Line", Großteils in der Broadway Originalchoreographie, präsentierte die Jugend-Kompanie der Schule. Die jugendlichen Tänzer wurden für ihren unfassbaren Fleiß belohnt: Platz 4 in den Europäischen und eine jubelnde Halle würdigten hunderte Stunden an Training und körperlicher und geistiger Arbeit, die die junge Kompanie darin investierte (Melanie Entleitner, Verena Kalcher, Lea Berger, Julia Schrettle, Elisabeth Pichler, Katharina Schauperl, Melanie Treitler, Laura Schramböck, Lena Grabner, Vicky Luckinger, Alexandra Wutzl, Jasmin Pucher, Jasmin Heiling, Andrea Dettenweitz, Lisa Aniser).

Die Kleinsten brachten den Vice-Staatsmeister nach Hause: Die Kinder aus einer der vielen Kinderballettklassen der Schule gewann mit ihrem klassischen Ballettstück „Meine Ballett-Träume“ den ersten Platz UND den Staatsmeistertitel. Die Kinder aus der Thörler Filiale kommen aus dem gesamten Bezirk Bruck, die jüngste ist 5 Jahre alt. (Vicky Luckinger, Sarah Moser, Sarina Harrer, Anja Harrer, Dorothea Paar, Elisabeth Paar, Emma Tschuschnigg, Viktoria Reiter, Romina Aigner, Maureen Wundsam, Julia Bischof, Valentina Hofer, Leonie Flacher, Carolin Fuchshofer, Leonie Kajer, Ronja Hebenstreit, Laura Friedl)

Staatsmeister und Europameister in der Wertungsklasse der Profis wurden das Trio Melanie Entleitner, Janina Gollowitsch und Stefan Janner (Graz u.a.) mit ihrem Märchenstück „Anastasias Spieluhr“, in Anlehnung an den berühmten Walt Disney Film „Anastasia“. Die Produktion eroberte die Herzen des Publikums und der Jury, da sie einen märchenhaften aber tanztechnisch einmaligen Ausflug in die Welt der Träume ermöglichte.

Zu sehen sind die Sieger in diesem Schuljahr noch bei den Abschlussvorstellungen im 22. Juni im Freizeitheim Thörl, 18.00 Uhr, sowie beim ece-Sommerfest am 29. und 30. Juni in Kapfenberg.

Mit diesem Ergebnis konnte die Schule einmal wieder ihr 15-jähriges Erfolgskonzept unter Beweis stellen: Vielseitigkeit, Liebe zur Kunst – und vor allem einer herzlichen Verbundenheit zwischen den Schülern aller Altersklassen und den Lehrern der Schule! Seit 13 Jahren nimmt die Schule an nationalen und internationalen Wettbewerben in Bühnentanz teil und trägt alljährlich Staats- und Europameistertitel mit nach Hause. Zurück nach Österreich kamen die TänzerInnen erschöpft nach 3 Tanztagen bei 30 Grad Außentemperatur und „kochender Halle“ aber voller Ideen für das kommende Schuljahr – an denen bereits ab heute gearbeitet wird.

Die Meisterschaften geben Kindern, Jugendlichen und Ausbildungsschülern der Bühnensparten Tanz, Gesang und Schauspiel die Möglichkeit, ihr erarbeitetes Können mit gleichaltrigen Gleichgesinnten zu messen.

Dazu die Direktorin der Schule Judith Elisa Kaufmann:
„Kinder und Jugendliche, die sich diesen Wettbewerben stellen, verdienen meine höchste Anerkennung. Sie trainieren unzählige Stunden in der Woche, Wochenenden und Ferien gehen mit Proben und harter Arbeit drauf. Diese jungen Menschen können nicht genug hervorgehoben werden. Sie entscheiden sich freiwillig für Disziplin und Arbeit an sich selbst – zusätzlich zur täglichen Schularbeit!
Diese Kinder und Jugendlichen haben gesundes, bescheidenes Selbstbewusstsein, und somit fürchten sie Disziplin und Höflichkeit nicht mehr, sondern zählen sie vielmehr zu ihren Stärken. Diese (jungen) Menschen haben Drogen etc nicht nötig. Sie können ihren Körper und ihren Geist gesund und glücklich formen. Sie wissen mit ihrer Zeit Sinnvolles anzufangen und haben vieles, worauf sie stolz sein können. Sie können durch die Welt gehen und helfen, da sie genug zu geben haben.
Dazu kommt noch das Erlebnis, das die Meisterschaften für die ganze Familie bieten. Jemand, der es selbst noch nicht erlebt hat, kann sich das kaum vorstellen: Eltern, die mitfiebern, tagelang laufen um Essen und Trinken zu bringen, Füße zu massieren, zu umarmen, anzufeuern, zu trösten … und das alles, während die Kinder und Jugendlichen 3 Tage hindurch keine Zeit zum Rasten haben und dabei Unglaubliches leisten … Erschöpft sind wir alle, Eltern, Tänzer und Lehrer. Aber wenn man die Augen der Kinder sieht, weiß man jedes Jahr wieder, dass es sich gelohnt hat.“

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen