Bezahlte Anzeige

Unsere Gastgärten: Österreicher lieben den Gastgarten

Pflanzen, Dekomaterial und gutes Service machen einen Gastgarten so richtig gemütlich.
2Bilder
  • Pflanzen, Dekomaterial und gutes Service machen einen Gastgarten so richtig gemütlich.
  • Foto: raphaela4you/Fotolia.com
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Herr und Frau Österreicher lieben es bodenständig und naturnah. Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts "Market" konnte das nur bestätigen. Denn Fast-Food Restaurants, Haubenrestaurants oder Klubs kommen im Sommer bei den Besuchern nicht so gut an. 44 Prozent der Befragten gaben an, sehr gerne in einladende Gastgärten zu gehen. Auf Platz zwei rangierten einfache Mostschänken, urige Heurige, Straßencafés und traditionelle Kaffeehäuser. Als Gast will man es einfach gemütlich und vor allem freundlich.

Gastgarten = Umsatz
Wirte mit gut gelegenen Gastgärten machen bis zu 30 Prozent ihres Jahresumsatzes in den Gastgärten, die auch schattige Plätzchen bieten müssen – und sei es nur durch bereitstehende Sonnenschirme. Bei einer mehrköpfigen Runde stellt sich oft die Frage: Wer will Sonne, wer Schatten?

Ein paar entspannte Stunden an lauen Sommerabenden, das hat schon was.

Sobald es draußen warm wird beginnt die Gartensaison in den Lokalen. Wer kann, stellt ein paar Tischchen ins Freie und nützt die Atmosphäre der wärmenden Sonne. Doch was macht einen Gastgarten so richtig gemütlich und wie schafft man sozusagen Urlaubsflair direkt vor der Haustüre? Selbst das kleinste Café kann seinen Umsatz durch zusätzliche Tische im Freien steigern. Pflanzen und Blumen sorgen für ein heimelig grünes Gartenfeeling, Beleuchtung und Kerzen für eine gemütliche Atmosphäre. Um schon die ersten schönen Tage zu nützen und auch den Herbst im Freien noch voll auszuschöpfen, werden Gastgärten mit wärmender Ausstattung versorgt. Heizstrahler und kuschelige Decken werden häufig nicht nur gerne von Rauchern genutzt, sondern finden auch bei den übrigen Gästen Anklang.

Kreative Ideen
Eine flotte und freundliche Bedienung ist gleich wie im Innenraum eines Lokales auch in der Außenanlage gefragt. Ganz besonders wichtig sind kurze Abläufe und kurze Wege für das Personal. Eine gemütliche Bar und die Möglichkeit gleich im Außenbereich zu bezahlen kommen sehr gut an. An lauen Sommerabenden am Wochenende finden meist auch kleine Veranstaltungen statt. Live-Musik, Lesungen, Bier- oder Cocktailabende bringen Stimmung und machen den Abend zu etwas Besonderem.

Wann dem Garten die Stunde schlägt

Egal ob, auf einem belebten Platz in einer Stadt oder in einer gemütlichen Buschenschank mitten im Grünen. Beim netten Zusammensitzen kann es schon einmal lustiger und lauter werden, was den Anrainern dann weniger gefällt. Somit sind die Gastgärten alljährlich "des einen Freud und des anderen Leid." Die Öffnungszeiten von Schanigärten sind unter dem § 76a der Gewerbeordnung geregelt. Demnach wird für Gastgärten, die sich auf öffentlichem Grund befinden oder an öffentliche Verkehrsflächen angrenzen, Folgendes vorgesehen: Die "normalen" Öffnungszeiten sind 8.00 bis 22.00 Uhr. Im Sommer, genauer zwischen 15. Juni und 15. September, sind sie auf den Zeitraum von 8.00 bis 23.00 Uhr ausgedehnt. Dies gilt für klassische Gastronomiebetriebe, die Essen und Trinken anbieten und Platz für nicht mehr als 75 Personen im Freien haben. Veranstaltungen mit Musik müssen eigens beantragt und genehmigt werden.

Nicht wegzudenken aus den Gastgärten

Bier ist nach wie vor das beliebteste alkoholische Getränk der Österreicher. Immerhin 65 Prozent genießen es regelmäßig. Bei 42 Prozent steigt der Konsum in der warmen Jahreszeit aufgrund von Hitze, vermehrtem Durst und Grillfeiern steil an. Mehr als 100 Liter Bier fließen pro Jahr durch unsere Kehlen. Und wenn das Wetter im Sommer auch noch prächtig mitspielt, schweben Braumeister sowieso im siebten Himmel.

Ermöglicht durch:

Pflanzen, Dekomaterial und gutes Service machen einen Gastgarten so richtig gemütlich.
Nach der Arbeit geht man gern mit den Kollegen auf ein Glaserl in den Gastgarten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen