17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen
Videoprojekt wurde zum Quotenhit

An der Forstschule in Bruck fand am Montag vergangener Woche die Überreichung der Urkunde durch Landesrat Hans Seitinger statt.
8Bilder
  • An der Forstschule in Bruck fand am Montag vergangener Woche die Überreichung der Urkunde durch Landesrat Hans Seitinger statt.
  • hochgeladen von Angelika Kern

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO waren die Vorlage für ein Videoprojekt an 17 steirischen Schulen.

Stellvertretend für alle 17 teilnehmenden steirischen Schulen durfte die HTBLA für Forstwirtschaft in Bruck am Montag vergangener Woche die Auszeichnung "Agenda 2030 - Young Experts" aus den Händen von Landesrat Hans Seitinger entgegennehmen. Die Schüler hatten auf Basis der durch die UNO definierten 17 Nachhaltigkeitsziele Videos erstellt, in denen sie sich eingehend mit dem jeweiligen Thema beschäftigt und Experten dazu befragt haben. 17 Schulen wurden dafür steiermarkweit ausgewählt, die Forstschule in Bruck und auch die AHS waren zwei davon.

Steiermarkweite Kampagne

Aus den 17 Videos, die in monatelanger Feinarbeit durch die Schüler selbst – natürlich unter Mithilfe von Experten des Fachteams für Nachaltigkeitskoordination – erstellt wurden, entstand eine multimediale social media-Kampagne, die gleich sehr gut angenommen wurde, wie Oliver Zeisberger erklärt: "Insgesamt rund 50.000 Zugriffe gab es bisher; 30.000 auf Facebook, 9.000 auf Youtube und knapp 10.000 auf Instagram. Diese Kampagne ist ein regelrechter Quotenhit."

Finanziert wurde die Kampagne vom Land Steiermark, die technische Begleitung erfolgte durch Oliver Zeisberger vom Büro für strategische Kommunikation und Filmproduktion; Unterstützung gabs zudem von "josefundmaria communications" als Marketing- und Kommunikationsexperten.

Jede Schule, die mitgemacht hat, bekommt eine Auszeichnung; für die offizielle Übergabe stellvertretend ausgewählt wurde die Forstschule Bruck: "Bei uns ist die Nachhaltigkeit ein zentraler Punkt an der Schule, denn wir nutzen nicht mehr, als nachproduziert werden kann. Das ist unser Grundsatz", erklärt Direktor Anton Aldrian.
Die Videos sind abrufbar auf Facebook, Youtube und Instagram unter folgendem Link:
www.facebook.com/Nachhaltige Steiermark
www.youtube.com/channel/UC9diqMPpo51t9S-JXkzOq0g
www.instagram.com/nachhaltigesteiermark

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen