Stadt Bruck
Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre

Bürgermeister Peter Koch

Der Brucker Bürgermeister Peter Koch präsentierte in einer Pressekonferenz das strategische Arbeitsprogramm für die Jahre 2020 bis 2025. „Es geht jetzt darum, nicht nur über Dinge zu reden, sondern auch Dinge zu tun“, betonte er.zu Beginn, "wir werden auf jeden Fall keinen Verein, keine Kulturinitiative, kein Unternehmen, das sich ansiedeln möchte und keinen Bürger, der sich seine Wohnung oder das Heizen nicht mehr leisten kann, alleine lassen.“
Aber gerade jetzt sei es auch notwendig, wichtige Zukunftprojekte umzusetzen. Im Großprojekt „Stadtquartier meets Bildungscampus“ verschmelzen beispielsweise zwei ganz zentrale Themen der Stadtvision Bruck an der Mur 2030, eineseits die Innenstadtbelebung, andererseits Investitionen in eine moderne, nachhaltige Bildungsinfrastruktur.
Eine weitere, zentrale Maßnahme zur Altstadt- und Zentrumsbelebung bestehe in der Entwicklung des Minoritenplatzes. Auch das Radverkehrskonzept soll schrittweise umgesetzt werden, ebenso ist eine  Parkraumbewirtschaftung vorgesehen.
Im Bereich Bürgerbeteiligung ist ein Bürgerrat mit eigenem Bürgerhaushalt vorgesehen. Gemeindewohnungen sollen in Zukunft effizient und effektiv bewirtschaftet werden.
Im Bereich Bildung und Jugend ist eine dritte Hortgruppe für die Volksschule Oberaich geplant. Für Straßen und Brücken sind künftig 500.000 Euro pro Jahr eingeplant. Für die Feuerwehr wird ein neues Hubrettungsfahrzeug angekauft.

Verkauf Forstbesitz Zlatten

Für wichtige Zukunftsprojekte werde an einer weiteren, nachhaltigen Bewirtschaftung des Gemeindevermögens kein Weg vorbeiführen. „Wir sollten uns von einem Teil unseres Vermögens trennen, um langfristiges Vermögen aufzubauen“, ist das Stadtoberhaupt überzeugt. Insbesondere sprach Koch einen möglichen Verkauf des Forstbesitzes in Zlatten, der sich nicht auf Gemeindegebiet befindet, an. Dafür ist jedoch eine Zweidrittel-Mehrheit notwedig, ein Gespräch mit den Fraktionsführern der anderen Parteien habe es bereits gegeben. Auch eine Volksbefragung sei für Koch diesbezüglich nicht ausgeschlossen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen