Breitenau und Mürzzuschlag dürfen Bürgermeister wählen

Alexander Lehofer hat für die ÖVP die absolute Mehrheit geholt.
2Bilder
  • Alexander Lehofer hat für die ÖVP die absolute Mehrheit geholt.
  • Foto: Pashkovskaya
  • hochgeladen von Markus Hackl

In der Breitenau findet die konstituierende Gemeinderatssitzung am Freitag, 2. Oktober, um 19 Uhr im Barbarasaal in St. Erhard statt. In dieser Sitzung werden Bürgermeister und Gemeindevorstand von den Gemeinderatsmitgliedern gewählt und der Gemeinderat angelobt. Die Landeswahlbehörde hat den Einspruch der "Initiative Lebenswerte Breitenau" abgewiesen. Somit bleibt das Ergebnis der Gemeinderatswahl vom 28. Juni aufrecht. ÖVP-Spitzenkandidat Alexander Lehofer hat sich mit 9 von 15 Mandaten die absolute Mehrheit geholt. Er wird am Freitag demnach auch zum Bürgermeister gewählt werden.

Auch in Mürzzuschlag hat die Landeswahlbehörde den Termin für die konstituierende Gemeinderatssitzung freigegeben. Hier findet diese am 8. Oktober statt. Das Wahlergebnis wurde angefochten, weil es beim Eintragen eines Sprengelergebnisses in Hönigsberg zu einem Übertragungsfehler gekommen ist. Seit vergangener Woche steht fest: Ein Mandat wandert von den Grünen zur SPÖ. diese hat nun mit 13 von 25 Mandaten die Absolute in der Tasche; der Wiederwahl von Karl Rudischer zum Bürgermeister steht nichts mehr im Wege.

Alexander Lehofer hat für die ÖVP die absolute Mehrheit geholt.
Karl Rudischer ist erster Anwärter aufs Bürgermeisteramt in Mürzzuschlag.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.