Bürgermeisterkonferenz Steiermark
Bruck trifft Glasgow

Bei der Bürgermeisterkonferenz in Bruck: LR Ursula Lackner, LR Hans Seitinger, LH-Stv. Anton Lang und LH Hermann Schützenhöfer
11Bilder
  • Bei der Bürgermeisterkonferenz in Bruck: LR Ursula Lackner, LR Hans Seitinger, LH-Stv. Anton Lang und LH Hermann Schützenhöfer
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Es war sozusagen eine kleine Klimakonferenz, die im Stadtsaal in Bruck stattfand. Mürzzuschlag, Stanz und Turnau wurden dabei für ihre Bemühungen um den Klimaschutz ausgezeichnet.

Das vierte "e" gab es für die e5-Stadt Mürzzuschlag.
  • Das vierte "e" gab es für die e5-Stadt Mürzzuschlag.
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Eines haben die steirischen Gemeinden der großen UN-Klimakonferenz in Glasgow voraus: hier sind sich alle einig, dass etwas passieren muss, das bekräftigte Landesrat Hans Seitinger (ÖVP) auch in seinem Schlussstatement: "Mit einzelnen Maßnahmen werden wir den vom Menschen verursachten Klimawandel nicht stoppen können, dazu braucht es eine Vielzahl an Maßnahmen. Die hier heute gezeigten Projekte und Maßnahmen zum Schutz unseres Klimas und unserer Umwelt stimmen mich optimistisch."

Vier aus fünf: Für Stanz gab es das vierte "e".
  • Vier aus fünf: Für Stanz gab es das vierte "e".
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Auszeichnung der e5-Gemeinden

Dabei meinte er zum Beispiel die Auszeichnung der zertifizierten e5-Gemeinden und die Ehrung der langjährigen Klimaschutzgemeinden. Unter anderen wurden die Stadtgemeinde Mürzzuschlag und die Gemeinde Stanz auf ihre e5-Tauglichkeit überprüft. Mürzzuschlag bekam ein e dazu und hält bereits bei vier von fünf möglichen e-Sternen – mit einem Effizienzgrad von 63,3 Prozent. Auch Stanz hält mittlerweile bei vier e-Sternen und 67,1 Prozent. Judenburg wurde mit einem fünften "e" bewertet und ist jetzt neben Weiz die einzige steirische Gemeinde mit fünf energieeffizienten "e".

Turnau ist seit 25 Jahren eine Klimabündnisgemeinde.
  • Turnau ist seit 25 Jahren eine Klimabündnisgemeinde.
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Turnau wurde für 25 Jahre Klimabündnisgemeinde ausgezeichnet.

Klimaschutz-Gemeindeservice

Kernthema der Bürgermeisterkonferenz zum Thema "Klima-Energie-Zukunft" war der Startschuss für das steirische Klimaschutz-Gemeindeservice., den Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, Klimaschutzlandesrätin Ursula Lackner und Nachhaltigkeitslandesrat Hans Seitinger gemeinsam setzten.

Mit der Bildung des Klimakabinetts hat sich die steirische Landesregierung zum Ziel gesetzt, Impulsgeber und Vorbild beim Klimaschutz zu sein. In Bruck wurde an diesem Mittwoch der nächste Schritt gesetzt – nämlich Klimaschutz als Querschnittsmaterie im gesamten Bundesland zu verankern.

Ein kleiner Gipfelgipfel im Brucker Kultursaal.
  • Ein kleiner Gipfelgipfel im Brucker Kultursaal.
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Bereits vorhandene Beratungsangebote sollen gebündelt werden und die Gemeinden sollen unterstützt werden, wenn sie selbst Klimaschutzmaßnahmen setzen. Die Energieagentur Steiermark stellt dabei Wissen und Beratungsangebot zur Verfügung. Die Homepage www.gemeindeservice-stmk.at dient dazu als Anlaufstelle, die Informationen bündelt und aufbereitet.

Ursula Lackner: "Um wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel und seine Folgen zu setzen, braucht es zu allererst eine gute Informationsbasis, mit dem neuen Gemeindeservice scheint uns das auch gelungen."

Andreas Jäger hielt das Referat zur Tagung.
  • Andreas Jäger hielt das Referat zur Tagung.
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Der Meteorologe Andreas Jäger hielt am Vormittag ein vielbeachtetes Referat und erzählte den Gemeindevertretern "was uns der vergangene Sommer sagen will". Ein Marktplatz der Ideen und Möglichkeiten zum gemeinsamen Netzwerken rundeten die Bürgermeisterkonferenz in Bruck ab.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bei der Konferenz in Bruck: „Klimaschutz geht uns alle an. Bund, Länder und Gemeinden. Daher gehen wir unseren steirischen Weg konsequent weiter und arbeiten gemeinsam an der Umsetzung der geplanten Ziele. Jede gesetzte Klimaschutzmaßnahme leistet einen Beitrag, um auch unseren Kindern und Enkelkindern eine grüne und nachhaltige Steiermark zu hinterlassen."

Gregor Waltl führte durch die Tagung.
  • Gregor Waltl führte durch die Tagung.
  • Foto: Martin Meieregger
  • hochgeladen von Martin Meieregger

Link:
• e5-Gemeinden Steiermark
• Klimabündnis Steiermark

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen