Das Kratzen an den 100 Prozent

Der Bauernbund ist bereit: Die Kandidaten für die Landwirtschaftskammerwahl am 31. Jänner.
2Bilder
  • Der Bauernbund ist bereit: Die Kandidaten für die Landwirtschaftskammerwahl am 31. Jänner.
  • hochgeladen von Markus Hackl

Selbstbewusst präsentierte sich in der Bezirkskammer Bruck der Bauernbund (ÖVP) als einzig wahrer Bauernvertreter für die Landwirtschaftskammerwahl am 31. Jänner. Die Latte liegt im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag hoch: bei der letzten Wahl – noch vor der Bezirksfusion – kam der Bezirk Mürzzuschlag auf 13 von 15 Mandate, im Bezirk Bruck waren es sogar 14 von 15. Ebenso selbstbewusst Spitzenkandidat und Obmann der Landwirtschaftskammer Bruck-Mürzzuschlag, Johann Madertoner: "15 Mandate von 15 sind diesmal möglich."
Bei der Kandidatenpräsentation in der Brucker Bezirkskammer war auch der steirische Bauernbund-Spitzenkandidat, der agierende Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher mit dabei: "Eine breite Themenvielfalt begleitet uns durch den Wahlkampf. Eine unserer Forderungen etwa ist der Regionalbonus. Wir kämpfen dafür, dass der Bauernanteil am Endverbraucherpreis wieder steigt. Wir fordern einen Regionalbonus in Höhe von 30 Euro pro Jahr und pro Kopf."

Verschenken geht gar nicht
Bei der Preisthematik hakte auch Johann Eder-Schützenhofer (Nummer 2 auf der Bezirksliste) ein: "Allein das Beispiel Milch zeit, dass die Fixkosten ständig steigen, die Erlöse aber permanent weniger werden. Auf dem Fleischsektor verschenken wir unsere Kälber fast schon. Wir kämpfen um einen g'scheiten Preis, damit es sich lohnt, überhaupt noch zu arbeiten."

Keine Öffnung der Wälder
Spitzenkandidat Johann Madertoner hob besonders den Dialog mit allen Mitnutzern hervor: "Eine generelle Öffnung unserer heimischen Wälder muss generell verhindert werden. Wir setzen uns für einen Dialog ein. Grundbesitzer und Freizeitnutzer sollen keine gegensätzlichen Pole sein. Aufklärung zu betreiben ist eine große Herausforderung für uns."
Martin Spreitzhofer kandidiert auf der Landesliste auf dem neunten Platz (zuletzt gab es für den Bauernbund auch neun Mandate): "Möge uns das letzte Wahlergebnis von der Bauernbund-Dominanz an alte Sowjetunion-Zeiten erinnern, so hat dieser Mandatsüberhang durchaus Vorteile für die Mitglieder: "Unsere Kandidaten kommen aus allen Sparten der Landwirtschaft, diese Breite kann sonst keiner aufbringen."
Die Wahlbeteiligung betrug 2010 steiermarkweit 41,5 Prozent, im Bezirk waren es knapp 50 Prozent. "Die Beteiligung sollten wir zumindest halten, wenn nicht sogar verbessern", so Franz Titschenbacher.

Bauernbund Kandidaten aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag für die Landeskammer:
1. Johann Madertoner
2. Martin Spreitzhofer
3. Elisabeth Hörmann

Kandidaten für die Bezirkskammer Bruck-Mürzzuschlag:

1. Johann Madertoner (St. Lorenzen);
2. Johann Eder-Schützenhofer (Krieglach);
3. Thomas Rossmann (Turnau);
4. Alexander Luckabauer (Stanz);
5. Maria Kraft (St. Sebastian);
6. Franz Riegler (Langenwang);
7. Thomas Lanzer-Breitfuß (Bruck);
8. Josef Zangl (Kindberg);
9. Florian Pretterhofer (Breitenau);
10. Andreas Reisinger (Neuberg);
11. Walter Zöscher (Tragöß-St. Katharein);
12. Ewald Reitbauer (Mitterdorf);
13. Karin Schäffer (St. Lorenzen);
14. Andreas Leichtfried (Mürzhofen);
15. Josef Kammerhofer (St. Ilgen).

Der Bauernbund ist bereit: Die Kandidaten für die Landwirtschaftskammerwahl am 31. Jänner.
Die Spitzenkandidaten: Johann Eder-Schützenhofer (Krieglach), LWK-Präsident und steirischer Spitzenkandidat Franz Titschenbacher aus Irdning, Johann Madertoner (St. Lorenzen) und Martin Spreitzhofer (Spital/Semmering).
Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.