Der "Knalleffekt" bei den Neos in Kapfenberg

Mit einem Knall wurden die Neos-Kandidaten für Kapfenberg präsentiert.
2Bilder
  • Mit einem Knall wurden die Neos-Kandidaten für Kapfenberg präsentiert.
  • Foto: Hackl
  • hochgeladen von Markus Hackl

Der Knall kam aus der Konfettikanone, ob es für Kapfenberg ein Urknall sein kann, wird die Gemeinderatswahl zeigen. Die Neos Kapfenberg mit Spitzenkandidat Markus Lindner starteten "live" ihren Wahlkampf; die Pressekonferenz wurde via Faceook übertragen. Solche Live-Streams, also Live-Übertragungen, fordern die Neos künftig auch bei Gemeinderatssitzungen – nicht nur in Kapfenberg. Mehr Transparenz wäre schon ein Thema für die Neos. Transparenz, die Markus Lindner auch bei seinem "Leitprojekt", der Verhinderung der Baurestmassendeponie in Kapfenberg-Arndorf vermisst. "Jetzt ist Stillschweigen angesagt, genau das haben die Menschen in Arndorf und Stegg satt."

Unterstützung erhält der ehemalige ÖVP-Stadtrat bei den Neos künftig unter anderen von Olivia Ruderes, dem ersten Aufräumcoach der Steiermark, und von der selbstständigen Kosmetikerin Antonella Sterner.
Die Neos wollen in Kapfenberg weiters mit Bildung punkten: Ausbau der Kinderbetreuungsplätze soll ebenso forciert werden, wie das Vorantreiben von Kapfenberg als Studentenstadt.

So wie auch die ÖVP setzen die Neos in Kapfenberg auf eine Städtefusion, die Neos wollen nicht nur Bruck und Kapfenberg fusioniert sehen, sie sehen in ihrer "Vision 2030" eine Statutarstadt mit mehr als 50.000 Einwohnern, die von Bruck bis Kindberg reicht. "Mehreinnahmen von bis zu einer Million Euro pro Monat wären dadurch möglich", so Lindner.

Den "frischen Wind" für Kapfenberg unterstützt auch Robert Reif, Landtagsabgeordneter für die Neos, und aus dem Murtal stammend.

Mit einem Knall wurden die Neos-Kandidaten für Kapfenberg präsentiert.
Live auf Facebook: Antonella Sterner, Markus Lindner, Oliver Ruderes, Robert Reif.
Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen