Läppische Hunderttausend

Karl Doppelhofer

Der ehemalige Vizekanzler und Finanzminister und nunmehrige Industrielle Hannes Androsch hat einen der höchstdotierten Wissenschaftspreise der Welt ausgeschrieben. 100.000 Euro gibt es für "eine hervorragende sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Arbeit zur Gestaltung eines zukunftsweisenden wohlfahrtsstaatlichen Systems".

Klingt nach einem Batzen Geld, ist es aber bei genauerer Betrachtung gar nicht. Eine wirklich zündende Idee fürs Wieder-auf-Kurs-Bringen des zunehmend ziellos herumschippernden Kahnes Sozialstaat, angesichts derer auch die Wirtschaftskapitäne nicht auf Tauchstation gehen, wäre tatsächlich ungleich mehr wert, Milliarden wahrscheinlich.

Auch der Weg zur Ideenfindung ist wohl der richtige. Von der Politik und den Organisationen in ihrem Umfeld ist nicht viel zu erwarten, das hat der Polit-Aussteiger Androsch offensichtlich erkannt:
Statt ernsthaft an Probleme heranzugehen, das System zu durchleuchten und das Ruder mit Mut und Umsicht zu führen, wird stets nur gerade das Populäre umgesetzt. Und ist Populäres nicht möglich, dann am besten gar nix ? oder nur das gänzlich Unumgängliche. Und ja, diese "hervorragende Arbeit" honorieren wir Steuerzahler natürlich deutlich höher als mit läppischen 100.000 Euro.

Autor Karl Doppelhofer

Autor:

Christoph Hofer aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.