Bulls zeigten ihr wahres Gesicht

Bulle Filip Krämer.

Nach der Niederlage im Europe Cup gegen Porto (61:71) und dem "Derbyausrutscher" bei den Panthers in Fürstenfeld (Bulls-Trainer Michael Schrittwieser: "Da haben wir sehr schlecht getroffen und exekutiert") zeigte Basketballmeister Kapfenberg im letzten Bundesliga-Heimspiel im Jahr 2017 gegen Klosterneuburg wieder sein wahres Gesicht. Filip Krämer, der eine starke Partie spielte, und Co. ließen den Niederösterreichern beim 74:65 keine Chance. Brian Oliver war mit 21 Punkten Topscorer.
Am Samstag sind die Kapfenberger auswärts beim BC Vienna im Einsatz. Nach einer kurzen weihnachtlichen Verschnaufpause wartet am 30. Dezember Oberwart. Das nächste Heimspiel der Bulls steigt erst wieder am 4. Jänner, Gegner ist Wels.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen