Derbysieg und Hilfe von Trofaiach

Die Vikings - Leobens Fanklub.

In der HLA empfangen die Brucker Handballer am Samstag, um 19 Uhr Schlusslicht Ferlach. "Volle Attacke auf zwei Punkte", lautet die Devise von Trainer Schöberl. Martin Breg (Wade) dürfte wieder fit sein, sollte der ausländische Testkandidat im Training entsprechen, ist zusätzliche Verstärkung dabei.
In der Bundesliga nahm Leoben mit einem 26:23 im Derby bei Bärnbach/Köflach nicht nur erfolgreich Revanche für die knappe Heimniederlage gegen die Weststeirer. Die Mannschaft um Spielertrainer Damir Djukic, der im Derby mit elf Treffern Topscorer war, übernahm auch wieder die Tabellenführung, liegt punktegleich mit Hollabrunn und den Fivers an der Tabellenspitze. Samstag (19 Uhr) kommt es daheim zum Duell mit den jungen Wienern.
Leoben ist wieder Leader, auch weil Nachbar Trofaiach Schützenhilfe leistete. Das Team um Mario Maretic, er und Srdjan Savic zogen gemeinsam 24 Mal ab, sorgte für die Überraschung der Runde und holte mit einem 37:36-Heimsieg den bisherigen Tabellenführer Hollabrunn vom Thron. Samstag geht es nach Vöslau. "Ein Sieg über den Tabellenführer ist Balsam für die Seele", sagte Trofaiach-Obmann Heinz Rumpold.
Auch seine Damen konnten in der WHA jubeln. Johanna Failmayer (10 Treffer) führte Trofaiach zu einem 25:21-Heimsieg über Eggenburg, am Sonntag (18 Uhr) ist Atzgersdorf zu Gast.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen